Was ist der Unterschied zwischen "Arbeitssuchend" und "Arbeitslos"?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es gibt arbeitslos, arbeitssuchend und ausbildungssuchend. 

Ausbildungssuchend - man sucht nach einer Ausbildungsstelle

Arbeitsuchend - man sucht nach einer (neuen) Arbeitsstelle

Arbeitslos - man hat derzeit keine Arbeit (ggf. hat an dann Anrecht auf Alg1)

Du bist dann wohl arbeitslos UND ausbildungssuchend. 

Viele andere sind arbeitslos UND arbeitssuchend.

Es gibt auch Menschen, die haben z.B. noch einen Job, suchen aber nach was anderem, die sind dann nur arbeitssuchend. Oder auch Menschen, die sind derzeit arbeitslos, suchen aber nicht nach einer neuen Stelle, weil sie diese schon sicher haben, nur eben vielleicht erst in 6 Wochen. Dann sind ie nur arbeitslos, aber nicht arbeitssuchend (die Meldung macht den Lebenslauf lückenlos, zählt bei der Rente und gibt Arbeitslosengeld).

Arbeiitssuchend bist Du z.B.,wenn Du noch einen Job hast, aber was (neues) suchst. Geld gibts dann keins. Amt lässt einen quasi auch in Ruhe.

Arbeitslos bist Du, wenn Du definitiv keinen Job hast, ggf. auch Geld vom Amt kriegst und einen Job suchst.

Ich bezweifle, dass man sich "arbeitsuchend" melden kann.... das ist nur ein geschönter/politisch korrekter Begriff für Leute ohne Job.

Melde dich also ganz normal arbeitslos... bei dem Gespräch mit dem/der Sachbearbeiter/in erwähnst du dann, dass du einen neuen Ausbildungsplatz suchst und das, was du oben geschrieben hast wegen Arbeit und Praktikum.

Vielleicht kommt dir das Amt entgegen.

Viel Glück

Ich bezweifle, dass man sich "arbeitsuchend" melden kann.... das ist nur ein geschönter/politisch korrekter Begriff für Leute ohne Job.

Doch, kann man. Das ist nämlich der Begriff für Leute, die Arbeit suchen. Wenn man sich arbeitssuchend meldet, hat man im Allgemeinen noch einen Job.

Ich bezweifle, dass man sich "arbeitsuchend" melden kann.... das ist nur ein geschönter/politisch korrekter Begriff für Leute ohne Job.

Das ist falsch.

Selbstverständlich kann oder muss sich ein Arbeitnehmer "arbeitsuchend" melden, dann z.B., wenn er Kenntnis von einer bevorstehenden Beendigung des Arbeitsverhältnisses hat und nach dem Ende Arbeitslosengeld beantragen oder einfach mit der Meldung als "arbeitsuchend" die Dienste (Vermittlung) der Arbeitsagentur in Anspruch nehmen will.

Ein Arbeitnehmer, der eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses erwartet (z.B. Ende einer Befristung und Ankündigung einer Kündigung) oder eine Kündigung erhalten hat, muss sich kurzfristig bei der Arbeitsagentur melden, ist aber nicht arbeitslos, so lange er seinen Arbeitsplatz noch hat, sonder arbeitsuchend.

@Familiengerd

Okay, das habe ich nicht gewusst. Danke für die Aufklärung!

Ich dachte in dem oben beschriebenen Fall schreibt man "arbeitslos ab dem".... und dass man neue Arbeit sucht, dürfte eigentlich klar sein. Danke nochmal.

@DreiBesen

Klar, diese begriffliche Unterscheidung zwischen "arbeitslos" und "arbeitsuchend" ist für den Fragesteller jetzt, in seiner konkreten Situation, irrelevant - aber er hat halt nach dieser Unterscheidung gefragt.

Aber es ist gut, dass Du auf den korrigierenden Hinweis zu Deiner Antwort positiv reagierst und nicht so pikiert-eingeschnappt wie troublemaker200. :-)

Sehr gewagt eine Ausbildung zu kündigen ohne bereits schon etwas Neues zu haben. Was machst Du wenn Du für dieses Jahr nix mehr findest?

Abreitslos und arbeitssuchend? Ich denke das ist das Gleiche. Arbeitssuchend hört sich nur netter an. Letztendlich bedeutet beides Gleiche: Du hast keinen Job!!

Ich denke das ist das Gleiche. Arbeitssuchend hört sich nur netter an. Letztendlich bedeutet beides Gleiche: Du hast keinen Job!!

Das ist falsch - siehe oben die Kommentare zur Antwort von DreiBesen!

@troublemaker200

Ach! Tust Du das?

Du schreibst "Arbeitslos und arbeitssuchend? Ich denke das ist das Gleiche. Arbeitssuchend hört sich nur netter an. Letztendlich bedeutet beides Gleiche: Du hast keinen Job!!" - und das ist schlichtweg falsch (auch wenn es ziemlich nebensächlich ist)!

Er hat keinen Job. Punkt. Egal wie
Du es nennen willst

@troublemaker200

Darum geht es doch überhaupt gar nicht!

Der Fragesteller hat nach der Unterscheidung zwischen "arbeitsuchend" und "arbeitslos" gefragt!

Und Du kannst die Tatsache, dass Deine diesbezügliche Antwort falsch ist, nicht mit der Bemerkung "Er hat keinen Job. Punkt. Egal wie Du es nennen willst" abbügeln!

Deine Antwort war falsch, Punkt. Egal wie Du es nennen willst!

Nimm's einfach hin, ist ja nicht schlimm und auch nicht so schwer!

arbeitsuchend heißt ja auch, dass du auf der suche nach Arbeit bist, areitslos nur, dass du keinen job hast

Beide Wört haben ein und dieselbe Bedeutung. Arbeitssuchend ist nur modern weil es sich besser anhört als Arbeitslos. Das ist wie mit Putzfrauen die Reinigungsfachkraft genannt werden.

@AceTheMaskedMan

Falsch, beim Arbeitsamt ist es ein definitiver Unterschied, ob man arbeitssuchend ist oder arbeitslos.

@heratis23

Arbeitssuchend drückt ja gleichzeit deine Motivation aus, einen neuen Job zu finden

@heratis23

Nö, arbeitslos heisst, man hat keinen Job. Arbeitssuchend kann man auch mit Job sein.

Was möchtest Du wissen?