Untermietvertrag am 15.04.13 unterschreiben, Vertragsbeginn aber 01.04.13 möglich?

5 Antworten

Der Vertrag beginnt heute mit der Unterzeichnung des Untermietvertrages. Der Mieter zahlt die anteilige Miete April bei Vertagsabschluß und dann künftig mtl. zu 1. eines jeden Monats. Das schreiben Sie so in den Vertrag!

Da die Untermiete tatsächlich früher begonnen (wohl am 1.4. ?) hat und ihr Euch über die Einzelheiten ohnehin klar wart, könnt Ihr auch den 1.4. als Beginn des Vertrags eintragen.

Meine Frage ist, ob mein Mitbewohner den Vertrag heute unterschreiben kann, obwohl Vertragsbeginn der Monatsanfang ist, also quasi rückwirkend.

Ich sehe da KEIN Problem, wenn beide es wollen.

Was spricht dagegen als Unterschriftsdatum den 1.4. einzutragen? Er ist doch da eingezogen.

Natürlich kann ein Vertragsbeginn nicht rückwirkend vereinbart werden. Schließlich steckt eine Zahlungspflicht des UM dahinter :-)

Falls der UM denn ab 01.04. Miete zahlen möchte, weil er schon einzog und wohnte, also nicht 17/30 Miete ungenutzt verschenkt, und der Vertrag mit Vertragsschlussdatum und Mietbeginn auf den 01.04. lautend geschlossen würde, wäre das möglich.

G imager761

Was möchtest Du wissen?