Untermieter zahlt nicht, Lösung?

4 Antworten

Dein Vermieter ist HAUPTMIETER? Du hast in der Wohnung eine Wohnung gemietet? Du hast als Untermieter eine Untervermietung ohne Wissen des Hauptmieters vorgenommen?

Wohnst du selbst in der Wohnung mit deinem Untermieter zusammen? Wohnt der Hauptmieter (Dein Vermieter) ebenfalls in der Wohnung?

Es muss wohl eine recht große Wohnung sein.

Deine Vermietungssituation ist zwar vorstellbar klingt aber nicht glaubhaft oder du textest diverse Fehler in deiner Interpretation.

Die fehlende Kaution berechtigt nicht zur Kündigung. Die fehlende Miete berechtigt nicht zur fristlosen Kündigung. In der selbstbewohnten Wohnung kann der Untermieter bis 15. des lfd. Monats zum Ende des Monats ohne Grund gekündigt werden, wenn der Untermieter allein in einem möblierten Teil deiner Wohnung gemietet hat.

Hier steht deiner Kündigung zunächst der befristete MV entgegen, denn der Vertrag endet mit Laufzeitende. Beide Parteien können nicht ordentlichen kündigen. Deine 14-tägige Kündigungsfrist wäre nicht anwendbar, aber nur, wenn der Grund der Befristung im Mietvertrag genannt und gemäß BGB qualifiziert wäre. Fehlt der Grund im MV oder entspricht nicht den Vorgaben des BGB, dann läge ein unbefristeter MV vor, dann könntest du wie zuvor genannt ordentlich kündigen.

Deiner eigenen Kündigung bei deinem Vermieter müsste deine fristgerechte Kündigung des Untermieters folgen. Automatisch wird hier das UVM nicht beendet.

Die Duldung deiner Untervermietung durch deinen Vermieter bedeutet nicht, dass dein Vermieter an seiner Duldung festhalten muss. Es kann durchaus deine fristlose Kündigung wegen ungenehmigter Gebrauchsüberlassung der Mietsache an Dritte durch deinen Vermieter gegen dich erfolgen. Dein untermieter müsste dann zwar auch die Wohnung verlasen aber du würdest ihm gegenüber schadensersatzpflichtig.

Nein ich habe die Wohnung vom Hauotmieter gemietet und diese an 1ne Person untervermietet, Ich selbst wohne nicht mehr drin da ich für Ben halbes Jahr im Ausland bin.

Untermieter zahlt nicht weder Kaution noch die fällige Miete die am Anfang des Monats eintreffen sollte ( laut Mietvertrag ).

Du kannst Mahnbescheid erstellen lassen.

Die Kaution darf laut BGB in drei Raten gezahlt werden!

Ist der Mieter der zweiten Kautionsrate und oder der zweiten Miete im Rückstand, kannst Du fristlos kündigen. Man sollte aber gleichzeitig hilfsweise fristgerecht kündigen)

Ich habe vom Hauptmieter keine Genehmigung das ich die Wohnung untervermieten darf.

Da riskierst Du eine fristlose Kündigung.

Kann ich Ihn ohne weiteres rausschmeißen? 

Nein, nur wie oben beschrieben. Zieht er nicht aus, musst Du Räumungsklage einleiten. Du darfst ihn nicht vor die Tür setzen und auch nicht das Schloss tauschen.

Alternativ könnte ich meine Wohnung auch beim Hauptmieter direkt kündigen, bin für ne Weile im Ausland und hab kein Bedarf mehr für die Wohnung wäre das möglich? Rechtliche Konsequenzen?

Deine Kündigung beendet nicht den Vertrag mit dem Untermieter, der könnte Dich auf Schadenersatz verklagen.

Zieht der Untermieter nicht aus, kann der Hauptmieter ggf. Schadenersatz von Dir verlangen.

naja wen zu untermieten ohne das dein hauptmieter davon bescheid weis ist soweit ich weis auch nicht ganz erlaubt.

Also wenn du ihn kündigst und der regt sich auf und der mieter erfährt das auch noch könntest du belangt werden.

weil was willst du jetzt machen? dein untermieter zalht nicht willst du ihn verklagen? dann kommt das wahrscheinlich raus das du ihn da illegal untermietest und biste selber dran.


Wenn du die wohnung selber kündigst weil du sie nicht mehr brauchst dann ist das wohl eher die sicherste methode.


aber vorher fragt man mal den mieter bevor man sowas macht.. ist ja das selbe mit haustier, nicht überall sind die erlaubt und einfach ein hund z.b. holen könntest auch direkt mal strafe zahlen ohne fragen.


der untermieter ist ja auch nicht versichert wenn der was kaputt macht hast du pech.

wenns deine wohnung wäre wärs egal.

Wenn du die wohnung selber kündigst weil du sie nicht mehr brauchst dann ist das wohl eher die sicherste methode.

Da ist nichts sicher. Zieht der Untermieter nicht aus hat man auch noch ein Problem mit dem Hauptvermieter, denn der wird sich an den Fragesteller halten.

Hallo.

Schreib die Wahrheit, lass es was zu posten, was nicht plausiebel ist.

Was ist den nicht plausibel ?

Ist alles die Wahrheit... würde das gerne richtig stellen :O

@Sphero1992

Du hast gegen die Zusage Untervermietet ohne den Vermieter zu fragen.  Ich kann das nicht nachvollziehen.

Was möchtest Du wissen?