Untermiete erlaubt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohne diese Zustimmung läge eine unerlaubte Gebrauchsüberlassung an Dritte vor die den Vermieter zur fristlosen Kündigung des Mietvertrages berechtigt.

Auch wenn es sich bei Untervermieter um Angehörige handelt?

@Wors1y

Bei Untervermietung spielt das keine Rolle.

Allerdings darf ein Mieter seine Kinder, Ehepartner oder Eltern ohne Zustimmung in seine Wohnung aufnehmen. Es bedarf dann lediglich der Information an den Vermieter.

Untervermietung ist nur mit Zustimmung des Vermieters erlaubt.

Der "Unter"-Vermieter kann den Mietvertrag mit seinem Mieter gem. den gesetzlichen Bestimmungen kündigen, wie jeder andere Vermieter auch.

Das kommt drauf an, was im MV vereinbart wurde. Grundsätzlich benötigt man eine Zustimmung des Vermieters. Der Hauptmieter kann dem Untermieter nicht "einfach so" kündigen. Er ist dann an die gleichen gesetzlichen Gegebenheiten gebunden wie ein klassischer Vermieter. Daher sollte man bei der Untervermietung immer eine Frist setzen.

Was möchtest Du wissen?