Unterhalt zurecht abgelehnt?

5 Antworten

Anstelle der Mutter würde ich Widerspruch einlegen und auf Neubewertung beharren. Die Mutter soll sich einen Anwalt nehmen, der sie unterstützt.

Laut Gesetz sind Betreuungsleitungen auch eine Art Unterhaltsleistung. Insofern muß spezifiziert werden. Und das kann nur ein Anwalt, im Sinne aller Beteiligten.

Das klingt für mich auch sehr seltsam. Ich würde dringend Widerspruch einlegen, da die Begründung mehr als (sorry) bescheuert ist. Notfalls über einen Anwalt

da der vater die kinder zur hälfte betreut, fällt unterhalt weg. der vater muss keine unternehmungen mit dem kind machen und er muss auch nicht an den alltäglichen dingen teil haben. er leistet aber betreuungsarbeit. wenns nicht reicht, kann die mutter ja aufstockend alg2 beantragen.

Weil er es eine Stunde alle paar Tage betreut?Das ist nicht die Hälfte.

@Ela7782

tja dann wäre ja unterhaltsvorschuss geflossen. dem ist wohl aber nicht so.

Also abgelehnt, weil er das Kind alle 3Tage sieht? Es geht doch darum, wo das Kind lebt? Noch nie gehört. Kriegst Du Geld vom Jobcenter? Mit denen rede mal!

Hallo. Ich würde formell gegen diesen Ablehnungsbescheid Widerspruch einreichen. Mach Dich bei einem Experten schlau oder hole Rat von einer sozialen Einrichtung. Gruß!

Was möchtest Du wissen?