Unterhalt und Öffentliche Verkehrsmittel

 - (Unterhalt, Öffendlicheverkehrsmittel)

4 Antworten

Wenn Du kein extremes Luxusfahrzeug hast, dieses auch beruflich nutzt... bedenke , sogar Pizzaauslieferungsfahrer kriegen oftmals nur eine Anstellung, wenn sie ihren privaten Pkw einsetzen.. bekommst Du dafür :::::Ich arbeite im Wach und Sicherheitsdienst als Streifen und Revierfahrer.::: ein Firmenfahrzeug gestellt ?, wenn nicht lasse es Dir vom Chef schriftlich geben.. dann hast Du kein Nerv mehr .. alles Gute

Verlangen kann sie es nicht, aber sie will deinen Selbstbehalt runter druecken und sagen, du brauchst das Auto ja nicht. Was du dann draus machst, ist eh dein Bier, es geht hier nur um Geldwerte.

Du solltest dir einen Anwalt nehmen, der dich beraet. Willst du selbst darauf antworten, dann solltest du argumentieren, dass das Auto notwendig und unentbehrlich ist, da du Schichtdienst machst, einen verantwortungsvollen Job hast und ausgeschlafen sein musst und dein Arbeitsplatz zu abgelegen ist, um ihn gut mit oeffentlichen Verkehrsmitteln erreichen zu koennen.

Den genauen Text oben kann ich nicht lesen.

Solche Sachen laufen immer so ab, dass der Zahlende seine Unkosten so hoch wie moeglich ansetzt und der Unterhaltsberechtigte ihn so weit wie moeglich runter handelt. Ist wie Handeln im orientalischen Basar. Am Ende bestimmt das Gericht einen Mittelwert und die Hoehe des Unterhalts, den zu du leisten hast. Was du dann mit deinem Auto machst, ist dir ueberlassen und wie du den Unterhalt zusammen kriegst, auch.

Niemand kann Dir vorschreiben, wie Du den Arbeitsweg zurücklegst, ob mit eigenem Auto, öffentlichen Verkehrsmittel, auf Rollschuhen,Tretroller.... per Taxi oder Helikopter...

Aber:

Bei der Ermittlung Deines "unterhaltsrelevanten Einkommens" kannst Du für die "berufsbedingten Aufwendungen" wie z.B. die Fahrtkosten ca. 5 % Deines Durchschnitts-Nettos ansetzen.
Liegen die Kosten darüber, sind sie entsprechend nachweisbar (z.B. Fahrkarten....), maximal können aber 150 Euro angerechnet werden.

DH......auf Rollschuhen,Tretroller.... oder Helikopter... Danke auch bei diesen Fragen gibt es mal etwas zum frdl. Lachen ... :))

m.lieben Grüßen ;)himako

Geh zum Anwalt, der berät dich am besten.

ich bin bei einen Anwalt nur schau dir mal das bild an was ich dazu getan habe

Was möchtest Du wissen?