Unterdchied von IKK und AOK?

5 Antworten

AOK-Köln so was von unfreundlich!!!!!

Ich bin auch bei AOK-Rheinland, und das Service am Telefon ist sowas von unfreundlich, dass ich langsam denke zur IKK zu wechseln.

einmal habe ich irgendwo meine Versicherungskarte meiner Tochter verloren, rufte beim AOK-Köln an um neue zu bestellen, da greift mich die Frau am Telefon an, was das soll und macht noch blöde Bemerkungen dass ich aufpassen soll und nicht die Karten irgendwo liegen lasse!! Hallo? wo sind wir den? was geht sie das an, auf welche weise ich die karte verlor.

Einmal müsste ich ein Blatt zur Familienversicherung ausfühlen, rufte dort an damit Sie mir weiterhelfen, da war schon wieder eine unfreundliche Dame am Telefon, dass es nicht Ihr Job ist das Formular für mich auszufühlen, und wenn ich nicht in Deutsche sprache mächtig bin dann soll ich wohl zum einen Übersetzer gehen!!

Es hat wohl etwas gedauert bis ich die Formulare ausgefühlt habe, da ich Sie nicht rechtzeitig abgesendet habe, rufte mich eine Miterbeiterin an, Stimme natürlich voll unfreundlich, und fragte wo das Formular stecken bleibt!! dann sagte:Sie wollen doch dass ihre Kinder versichert sind oder nicht?!

Und das reicht mir engültig, ich lasse mich nicht anschnautzen von irgendwelchen Mitarbeiterinen die nur angeblich freundlich sein können um neue Kunden zu gewinnen.

Also,ich habe mir im Urlaub den Fuß gebrochen und seitdem nur Probleme mit der AOK. Bin am 26.01.09 operiert worden und die Herren von der AOK haben mich ständig auf die Geschäftsstelle bestellt(obwohl sie genau wußten,das ich nicht laufen soll und den Fuß hoch legen soll),bis mir der Kragen geplatzt ist und ich unseren Personalchef angerufen hab,der hat sich dann mit der AOK auseinander gesetzt!Die haben noch vier Abrechnungen vom letzten Jahr verlangt,obwohl sie schon alles von der Firma hatten!!Habe mich geweigert,diese vorzulegen,da es sie nichts angeht,was auf meinen Abrechnungen steht!Ich warte immer noch auf den Zuschuß für die Haushaltshilfe!Fahrtkosten bekomme ich gar keine erstattet! Also,ich für meinen Teil,bin nicht begeistert und überlege,die Kasse zu wechseln,wenn ich wieder Gesund bin!!

oh das hört sich ja echt schlimm an. Ich habe mich immer noch nicht entschieden, schiebe das vor mich her. Jedenfalls wünsche ich dir gute Besserung und nicht mehr so viel Ärger mit der Krankenkasse.

Von den Regelleistungen her sind sie vergleichbar, nur bei den Sonderleistungen differieren sie sich. Lass Dir die Angebotspalette der einzelnen Kassen zuschicken und vergleiche. Nur ob es sich lohnt zu wechseln ist eine andere Sache.

z.B. bietet AOK für Mitglieder kostenlose Sportkurse an und bei IKK konnte ich so etwas nicht finden - hat da jemand mit erfahrung?

Die AOK hatte bei mir sogar die Röntgenbilder nicht bezahlen wollen, Probleme mit einer Brücke usw. Habe dann zur IKK gewechselt und seitdem bin ich bestens versorgt, in meiner Stadt nette und freundliche Mitarbeiter und ein toller Service.

Das ist auf die Gründung zurück zu führen. Die AOK war früher eine gemeinnützige Vereinigung. Ist aber lange her. Die IKK wurde später gegründet, als Handwerker die Beiträge nicht mehr gemeinnützig einzahlen und lieber in der Innung behalten wollten (ähnlich wie BKK, die gegründet wurden, weil die Gewerkschaften mit berufsgebundenen KK (wie DAK, Techniker, KKH u.ä.) gründeten, um ihre Kassen aufzufüllen. Im Prinzip dient alles nur der Abzocke. Zu Bismarks Zeiten war die Krankenkasse gemeinnützig angedacht. So finanzieren die Versicherten fast 400 Chefetagen, die Kassenärztliche Vereinigung und noch einigen anderen Kram - ohne jeden Sinn (aus der Sicht der Versicherten).

Diese Frage steht seit der letzten Preiserhöhung seit Januar 2009 verstärkt. So sahen sich jetzt die ersten Krankenkassen gezwungen, eine Fusion anzudenken. Höchste Zeit! Wenn heuer die Bundestagswahl stattfindet, sollte man die verfehlte Gesundheitspolitik gründlich zu würdigen wissen. Jeder Kleingartenverein hätte das solider gemacht!

Was möchtest Du wissen?