Unterbrechung Meldebescheinigung zur Sozialversicherung

1 Antwort

Die Meldung ist korrekt. Man meldet das gezahlte Entgelt bis zum letzten Tag der Entgeltzahlung. Durch Grund 51 ist das dem Kranken- und Rentenversicherungsträger plausibel.

Die Jahresmeldung mit Grund 50 erfolgt dann vom Zeitpunkt der Wiederaufnahme der Beschäftigung bis 31.12.2014.

Ich hab 20 Jahre lang Löhne abgerechnet - da läuft nichts schief. Und es ist ja das in diesem Zeitraum bis zur Unterbrechungsmeldung sozialversicherungspflichtige Entgelt gemeldet, aus dem Beiträge gezahlt wurden.

Das klingt ja schon mal gut. Dankeschön !

Allerdings finde ich es verwirrend, dass nach dem Wort "Unterbrechhung" der Zeitraum genannt wird, in dem ich gearbeitet habe. Aber hauptsache es stimmt. ;)

Was möchtest Du wissen?