Unter welchen Umständen kann ein Hartz4-Empfänger einen Kleingarten kriegen?

5 Antworten

Hallo Bommel ,

man hat dir viel Unsinn mitgeteilt. Im Grundsatz ist es so, daß vom Amt natürlich hierzu keine Unterstützung erwarten kannst

Du mußt auf eigene Faust in einer Anlage deiner näheren Umgebung einen Garten mit

Laube suchen.Hier ist es günstig,dich auf den östlichen Teil Berlins oder Randgebiete

(z.B. KGA Teltow Ost e.V.)  zu orientieren und zu erkennen geben, daß du zur aktiven Mitarbeit im Verein bereit bist.

Auf jeden Fall mußt du vorher alle finanziell erschwinglichen Kosten u. sonstigen Be -

dingungen  schriftlich aushandeln und klären, daß ein Zugriff vom Amt ausgeschlossen ist .

Ich wünsche dir viel Erfolg.

simax37

Das Amt zahlt das nicht. In den meissten Kolonien gibt es Gärten die "günstig" sind wenn man Arbeit investiert. Am besten du gehst am Wochenende mal in ein Vereinsheim und erkundigst dich ( bei einem Bierchen), bei mir in der Kolonie gibt es auch einen Aushang für Schnäppchen.

Ich habe von einem Garten gehört, auf dem war so viel zu machen, dass der Pächter bei Übernahme mehrere hundert Euro bekommen hat, um einen Finanziellen Ausgleich zu schaffen.
Ansonsten kann einen Kleingarten immer der bekommen, der ihn (wie auch immer) bezahlen kann.
Eine Regelung im Gesetzt wonach dir auch ein Garten zusteht gibt es nicht.
Sprich mit den Gartenvereinen, wenn du ein Kind oder mehrere hast und dich auch im Garten auskennst, kommst du mit denen sicher in Kontakt.

Das hängt davon ab wo! Ich verpachte meine Gartengrundstücke für € 10 mtl.! Dafür müssen die aber auch in Ordnung gehalten werden. Wo suchst Du denn was?

In der Hauptsache sucht meine alleinerziehende Schwester mit zwei Kindern (4 und 8) einen Garten in Berlin. Und für alle anderen, die nicht fassen können, daß ich hier eine solche Frage stelle: Ein Garten ist nicht einfach nur ein Hobby, sondern Garten bedeutet zunächst einmal Arbeit und (zumindest bei uns) Umweltschutz und Erziehung zur Achtung vor der Natur.

@bommmel

Zu weit weg von Köln!

@bommmel

Ich finde gut, was Ihr vorhabt.Für die Kinder wäre das sicherlich sehr toll.

Leider kenne ich mich mit sowas auch nicht aus.

Viel Glück!

NEIN...das Amt zahlt solche Kosten nicht! Das müsstest du mit dem Eigentümer des Gartens vereinbaren

Was möchtest Du wissen?