Unter welchen Kriterien wird eine Anzeige /verfahren ,eingestellt?

4 Antworten

Was für eine wirre Geschichte. Einstellen kann ein Ermittlungsverfahren nur der Staatsanwalt. Bei vorsätzlicher Körperverletzung ist es vollkommen wurscht, ob das Opfer die Strafverfolgung wünscht oder nicht. Das Opfer könnte ja mittlerweile eingeschüchtert worden sein.

Nach insgesamt 4 Anzeigen, womöglich einschlägig, ist der Staatsanwalt gut beraten, weiter zu ermitteln. Nur so kann man Gewohnheitsschlägern das Handwerk legen.

Und du solltest dir mal Gedanken über dein Wutpotential machen. Eine Therapie wäre ein guter Weg, und hilft auch dem Staatsanwalt.

Ich bin kein gewohnheitsschläģer

@Raabtt

Jedenfalls scheinst du ein Problem mit geltendem Recht zu haben. Das mit dem Gewohnheitsschläger muss nicht auf dich passen. Aber jeder zieht sich die Jacke an, die ihm passt.

Bevor die Staatsanwaltschaft eine Anzeige stellt, prüft sie, ob sie Aussicht auf Erfolg hat. Somit kann durchaus bei Geringfügigkeit von einer Klage abgesehen werden, aber näheres bestimmt der genaue Sachverhalt.

Die Informationen in der Frage sind zu dürftig um auch nur eine halbwegs brauchbare Antwort geben zu können.

Mindestens sollte angegeben werden was genau passiert ist, von den anderen 3 Vorgeschichten mal abgesehen.

Vorsätzliche einfache Körperverletzung 

@Raabtt

Das hattest Du bereits geschrieben.

War es gegen Unbekannte, gegen Freunde, gar in der Familie? was für Folgen hatte das Ganze, ein blaues Auge, mehr, oder gar Krankenhaus.

Wie wurde due KV begangen, eventuell gef. KV?

@Artus01

in der Familie, kein Krankenhaus, in der Dokumentation steht Blutige Lippe, schmerzen am rechten arm und linkem bein, soweit ich weis gibt es kein Ärtzliches Arttest  und wird nach gereicht , wurde auch nicht angekreuzt.   es wurde keine Fotos von den Verletztungen gemacht bzw. es wurde nur angerkeuzt "vom zustand der Wohnung.

dort steht nur vorsätzliche einfache Körperverletztung, 

ein zeuge , der zeuge ist mit dem ""opfer"" verheiratet.

ich habe mega schiss das ich vorbestraft werde........

@Raabtt

Die Vorstrafe hättest Du schon verdient.

Du schreibst "in der Familie" somit ist wohl der Zeuge nicht nur mit dem Opfer sondern auch mit Dir verwandt. Sollte er die Aussage verweigern wird der Staatsanwalt einstellen.

Kann auch "vorläufig eingestellt" werden. Dann warten die ab ob du noch mehr blödsinn machst

Was möchtest Du wissen?