Unter Alkoholeinfluss erwischt - Brief vom Jugendamt

5 Antworten

Melden solltet ihr euch auf jeden Fall.. Je nach dem ob ihr schon mal Probleme mit dem Jugendamt hattet, solltet ihr evt. das Angebot annehmen - auch wenn es freiwillig ist, hilft es für eine weitere Zusammenarbeit mit dem Jugendamt auf jeden Fall.. Wenn das wirklich nur einmal vorgekommen ist und ihr auch sonst keinen Kontakt habt, würde ich sagen, dass du das mit den Eltern schon besprochen hast und es bei diesem einem Mal bleiben wird..

Ich denke, dass du, wie du ja schon selber vermutet hast, keine Pflicht hast, an dem Gespräch teilzunehmen. Du scheinst ja sehr bewusst mit dem Thema umzugehen und wenn auch deine Eltern nichts dagegen haben, dass du diesen Vorschlag nicht wahrnimmst, sollte nichts dagegen einzuwenden sein. Ruf doch einfach mal an und sag, dass du den Termin nicht wahrnehmen willst. Wenn das nicht geht, werden die dir das schon sagen. Und wenn sie mit deinen Eltern reden wollen - lass sie doch! Wenn sie Bescheid wissen und der gleichen Meinung sind, kann dir nichts passieren.

Ich würde auch sagen: geh einfach hin und sprich einfach mal mit denen. Sag denen, das dir die ganze Sache unglaublich peinlich ist und du daraus deine Lehre gezogen hast. Du wolltest halt eben feiern und hast es übertrieben. Wer hat das in dem Alter denn nicht getan...

ihr müsst dort nicht hin und dazu gibt's auch keinen weiteren Kommentar.

Und deine Eltern rufen dort an und sollten das auch so herüber bringen beim Jugendamt.

anrufen und sagen es wurde schon ausfürlich in der familie besprochen, du hast deinen fehler eingesehen wolltest cool sein und bereust es sehr iwie sowas aus den fingern saugen ... hoffe du hast wirklich daraus gelernt! LG

Was möchtest Du wissen?