Unter 18 Ausziehen und Eltern sind getrennt. Meine Eltern sind getrennt & ich möchte ausziehen. Muss mein Vater genauso viel Unterhalt zahlen wie meine Mutter?

5 Antworten

Wenn die räumliche Möglichkeit besteht, dass Du bei einem der Elternteile wohnen kannst, müssen die gar nichts bezahlen. Nur weil Du ausziehen willst, heißt das noch lange nicht, dass Deine Eltern Dir eine Wohnung finanzieren müssen. Ausnahme: Es ist kein Platz für Dich (evtl. jetzt zwei kleine Wohnungen wegen der Scheidung?), dann sind die verpflichtet dafür zu sorgen, dass Du irgendwo anders wohnen kannst. Die Unterhaltsverpflichtungen richten sich nach dem jeweiligen Einkommen. Wenn ein Elternteil mehr verdient, muss er auch entsprechend mehr zahlen. lg Lilo

unterhaltspflichtig sind die eltern trotzdem bis zum ende der erstausbildung.  da ist es egal, ob man u-18 aussziehen will oder bei zB der mutter wohnen bleibt.

@jaliya22

Bestreitet auch keiner! Auch das Zuhause wohnen ist UNTERHALT. Ob Sie ausziehen möchte spielt nur eine kleine Rolle. Kann Sie zuhause wohnen gibt´s halt nix. 

Die Eltern sind unterhaltspflichtig bis zum Ende der Erstausbildung und zwar beide Elternteile. Das bedeutet aber nicht, dass sie dir eine Wohnung finanzieren oder Bargeld geben müssen. Wenn sie dir Wohnraum etc. zur Verfügung stellen, haben sie ihre Unterhaltspflicht erfüllt. Mehr kannst du nicht verlangen. Also erst arbeiten, Geld verdienen und dann ausziehen - und zwar dann, wenn man sich das leisten kann.

Du brauchst erst mal die Zustimmung Deiner um ausziehen zu dürfen da die das Aufenthaltsbestimmungsrecht haben.

Wie viel man zahlen muss hängt z.B. davon ab, was man verdient, da es einen Selbstbehalt gibt.

Der Staat will übrigens dass Du Zu Hause wohnen bleiben sollst wenn Du nicht in der Lage bist Deinen Lebensunterhalt selber zu bestreiten.

lasse dich von einer örtlichen jugendberatungsstelle beraten.

die kennen sich sehr gut aus

Danke für die Antworten :)!

Wieviel Unterhalt jedes Elternteil zahlen muss, hängt vom jeweiligen Verdienst des Elternteils ab. Du wirst das nicht ohne Beratung z.B. beim Jugendamt klären können.

Was möchtest Du wissen?