Unitymedia Vertrag mit Erfolg vorzeitig kündigen?

1 Antwort

Allerfrühestens kommst du da gesetzlich zum 05.04.2017 raus.
Das ist der Fall, wenn Unitymedia an dem neuem Wohnort der Schwägerin den alten Vertrag nicht zur Verfügung stellen kann und du heute deswegen außerordentlich kündigst.

Oder besteht am neuem Wohnort villeicht schon ein Unitymedia Vertrag? Dann entlassen die Anbieter dich meist auf Kulanz problemlos aus dem Vertrag.

Eventuell kommt man sonst auf Kulanz auch früher raus.

Woe hoch ist denn die offene Rechnung, die ihr erhalten habt? Wurden Mahn- und Rücklastschriftgebühren erhoben?

@asdundab

Mahn- und Lastschriftgebühren sind nicht berechnet worden. Nur der Monatsbeitrag von 49,88 Euro.

Meine Schwägerin wohnt jetzt in unserem Haushalt. Wir haben keinen Unitymediavertrag, da wir an der Schüssel hängen.

Wenn ihr im Haus keinen Anschlusspunkt ans Kabelnetz habt (also keinen HÜP), dann kommt ir aus dem Vertrag gesetzlich zum April 2017 raus. (Außerordentliche Kündigung wegen Wohnortwechsels und nicht vorhandener Bereitstellbarkeit durch Unitymedia)

@asdundab

Wir haben einen HÜP. Wird aber nicht genutzt, da wir wie schon gesagt, einen eigenen SAT-Empfang besitzen.

Der Monatsbetrag muss bis zum Wirksamwerten einer Kündigubg weitergezahlt werden. Btw. 49,88 € ist ziemlich hoch, oder war da Fernsehen mit dabei?

@asdundab

Richtig, war TV dabei.

vgl. §46 Abs. 8 TKG.

Muss mich verbessern frühester möglicher gesetzlich Kündigungstermin wäre der 30.04.2017

Dann kommt ihr nur aus Kulanz vorzeitig aus dem Vertrag.

(Wenn Ubitymedia diesen Anschluss über eueren HÜP bereitstellen könnte)

Was möchtest Du wissen?