Unfallversicherung wer erhält im Schadensfall das Geld

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wikipedia trifft folgende Aussage:
.
Eine private Unfallversicherung zahlt dem Versicherungsnehmer für die im Vertrag versicherte(n) Person(en) im Versicherungsfall eine Kapitalleistung und/oder eine Unfallrente.

Vielen Dank für den Stern.

alle rechte und pflichten aus dem vertrag hat immer der versicherungsnehmer! er muss die beiträge bezahlen also bekommt er auch das geld! es sei denn es ist ein bezugsrecht zu lebzeiten vereinbart dann kann auch eine andere person die kohle bekommen (so wird das auch bei einer betriblichen altersvorsorge gemacht weil der arbeitgeber ja versicherungsnehmer ist) lg malli

Wenn die Unfallversicherung auf Deine Mutter abgeschlossen wurde, bekommt sie bei einem möglichen Unfall das Geld, anders wäre es im Todesfall, da erhält der Vater das Geld. Ein bißchen komisch ist es schon, wieso hat Deine Mutter die Unfallversicherung für sich nicht selbst abgeschlossen, das wäre doch viel eindeutiger?

Die Versicherung wurde nicht auf meine Mutter abgeschlossen sie ist nur die versicherte Person. Ich könnte also meinen Mann versichern und wenn ihm etwas passiert mir mit dem Geld ein schönes Leben machen?Grauenhafte Vorstellung.

naja ganz so einfach ist es dann doch nicht dein mann muss als versicherte person zustimmen(unterschreiben)! und andersrum gesehen bist du als versicherungsnehmer verpflichtet die beiträge zu bezahlen!!!!! lg malli

Mh,heißt der Versicherungsnehmer bekommt das Geld für die versicherten Personen. Heißt aber nicht das der Versicherte im Schadensfall Anspruch auf die Leistungen hat.

Kannst du mir sagen unter welchem suchbegriff du das gefunden hast?

Was möchtest Du wissen?