Unfall rechts-vor-links Strafe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So, wie du es schilderst, hat der Motorradfahrer deine Vorfahrt nicht beachtet. Somit hat er Schuld. Sofern auch dessen Anwalt (ich vermute mal, aufgrund seiner Verletzung wird er sich einen nehmen) keine Gründe findet, warum du eine Mitschuld bekommen könntest, wird dessen Versicherung den Schaden an deinem Auto bezahlen. Was mit seinem Motorrad passiert, ist dann nicht deine Sache. Konsequenzen hast du keine zu befürchtet. Aber immer vorausgesetzt, dir wird keine Teilschuld zugesprochen.

Mit einem Blumenstrauss im KH vorbeizukommen und sich bei ihm nach seinem Befinden zu erkunden kommt immer gut an.

Wobei man bedenken sollte dass Blumen für nicht weibliche Menschen sowas wie Unkraut ist.

@machhehniker

ja, da hast du Recht. Also besser ohne Blumen hingehen.

ist leider fahrlässige (weil unabsichtlich) Körperverletzung. Im Regelfall muss man sich aber keine Sorgen machen, da die Staatsanwaltschaft solche Fälle in 80 Prozent einstellt. Das bedeutet es kommt in der Regel zu keinem Strafverfahren. Es bestehen mehrere Möglichkeiten das einzustellen durch die Staatsanwaltschaft. Kommt auch drauf an, wer dann wirklich schuld ist. Dazu kann man so aber nicht wirklich was sagen. Das ist immer ne frage wer kann was beweisen. und beinahe niemand wird freiwillig zugeben, dass er dir die vorfahrt genommen hat. Wer die materiellen Schäden übernimmt, solltest du einen Rechtsanwalt beauftragen. Es wird auch um Schmerzensgeld gehen.

Was ist denn fahrlässig daran mit der korrekten Geschwindigkeit auf der bevorrechtigten Straße zu fahren ?

Das ist relativ einfach. Der motorradfahrer hat die Vorfahrt missachtet und ist damit Schuld am Unfall.. Dementsprechend muss seine Haftpflichtversicherung deine Schäden am Auto übernehmen. für die Schäden am Motorrad kommt die Vollkaskoversicherung des Motorradfahrers auf, falls er eine abgeschlossen hat, sonst muss er den schaden selbst ersetzen.

Für dich gibts keine Konsequenzen

Wenn du Vorfahrt hattest, wird dir nichts passieren. Bei einer verletzten Person ermittelt in jedem Fall die Staatsanwaltschaft

Da würde man sagen: Er hat die Vorfahrt mißachtet, du hast dich - wenn deine Schilderung stimmt - korrekt verhalten und das ist so auch beweisbar. Dann sollte seine Haftpflicht deinen Schaden übernehmen, der Rest ist seine Sache.

Aber jetzt kommen Anwälte ins Spiel....

Was möchtest Du wissen?