Unfall in der Türkei trotz abgdeckung will Versicherung nicht zahlen da es im asiatischen teil passiert ist. Anwalt einschalten?

5 Antworten

Hat die Versicherung definiert wo die Grenze zwischen Europa und Asien verläuft. Es gibt keine völkerrechtliche Definition der Grenze. Mit einem guten Anwalt lässt sich da vermutlich was machen.

Immer langsam - Von welcher Versicherung sprichst Du denn ?

Gesetzliche Krankenversicherung, Auslandsreisekrankenversicherung, Unfallversicherung ?

Es würde nicht schaden wenn Du mal den Sachverhalt etwas ausführlicher schildern würdest.

Der Anwalt kann da wenig helfen in den Bedingungen heißt es: "innerhalb der geographischen Grenzen Europas" wenn der Versicherungsfall außerhalb dieser Grenzen entstanden ist, dann besteht im asiatischen Teil der Türkei kein versicherungsschutz. Da sind die Bedingungen eindeutig. Einziger weg ist mit der Versicherung sprechen (Abteilungsleiter) und um eine kulante Lösung bitten. Das ist aber eigentlich die Aufgabe deines versungsfachmann vor Ort. Er kennt die zuständigen Sachbearbeiter.

Überlese ich etwas oder ist immer noch nicht geklärt, um welche Versicherung es sich überhaupt handelt???

@Loroth

Hast Du nicht überlesen, ist aber auch egal. Der Verfasser hat ja schon die richtigen Stichpunkte gegeben. Ich habe ihm nur den Satz der in den betreffenden Bedingungen geschrieben wird erläutert.

Da müsste man schon die genauen Versicherungsbedingungen kennen. Auf den erste Blick macht mich .... da es im asiatischen Teil..... stuzig.

stuzig = stutzig

Das kann durchaus passieren....aber um solche Sachen sollte man sich eigentlich am besten vor der Reise Gedanken machen! Geht es denn um die Haftpflicht oder die Kaskoversicherung?

Was möchtest Du wissen?