Unbezahlter Urlaub = Minusstunden

2 Antworten

Warum muss Dein Chef Dir unbezahlten Urlaub genehmigen für Tage die Du gar nicht gearbeitet hättest? Was Du an Deinen freien Tagen machst, ist doch Deine Sache. Außerdem können für Tage die Du sowieso nicht im Betrieb bist keine Minusstunden entstehen. Bezahlen muss Dein Chef diese aber auch nicht.

Wenn ich Dich richtig verstehe bekommst Du von der Krankenkasse Geld für diese zwei Tage und möchtest sie von Deinem Chef auch noch bezahlt haben und das obwohl Du sowieso frei gehabt hättest und zusätzlich "unbezahlten" Urlaub gehabt hast? Das ist alles ein Widerspruch in sich.

Nein verstehst du falsch mir wurden im Prinzip die freien Tage gegen unbezahlten Urlaub getauscht dafür erhalte ich eine Lohnkürzung die die Krankenkasse zu 75% bezahlt also hätte ich die woche 2 Urlaubstage und den Rest normal gearbeitet ich will nur wissen wenn er mir die frei streicht und in Unbezahlten Urlaub umwandelt kann er die dann wie frei also 0 Stunden behandeln

@fluegelchen1

Dein AG muss sowieso nichts bezahlen. Wenn Du frei gehabt hättest, bekommst Du ja keine Stunden gutgeschrieben. Mit unbezahltem Urlaub ist es dasselbe. Auch dieser wird nicht bezahlt, also 0 Stunden. Bezahlen müsste der AG nur bezahlten Urlaub.

@Hexle2

Ums bezahlen geht es nicht das ist mir ja klar aber mir laufen Minusstunden deswegen auf

wenn du eh frei gehabt hättest, hättest du eh 0 stunden gearbeitet also passt das ja

wenn ich montag bis freitag arbeite und mich samstag sonntag krank melde dann bekomm ich ja auch nicht mehr stuneden

bei uns in österreich gibts einen "kinderkrankenurlaub" oder wie das auch heisst mit ich glaub das sind 10 tage wenn das kind krank ist kann man den nehmen

Was möchtest Du wissen?