unbewusster Fahrerflucht

5 Antworten

Unbewusste Fahrerflucht gibt es nicht. Unerlaubtes Verlassen des Unfallortes setzt immer Vorsatz voraus und Vorsatz setzt voraus, dass du den Unfall bemerkt hast. Wenn du also nichts bemerkt hast, dann gibt es auch kein unerlaubtes 'Entfernen vom Unfallort. Ein sicheres Zeichen, dass du nichts bemerkt hast, ist, dass an deinem Wagen kein Schaden sichtbar ist. Deshalb musst du dir über den Vorwurf der unerlaubten Entfernung vom Unfallort auch keine Gedanken machen. Teile das deiner Versicherung auch so mit.

Du solltest aber einen Anwalt hinzuziehen. Ich hoffe, du hast eine Verkehrsrechtsschutzversicherung. Wenn du den Schaden verursacht hast und es gibt Zeugen dafür, dann wird deine Versicherung den Schaden begleichen und du wirst hochgestuft werden, es sei denn, du kaufst den Schaden zurück, indem du die Kosten selbst übernimmst.

Das kann unter Umständen günstiger sein, als die erhöhten Beiträge nach einer Höherstufung in der Schadenfreiheitsklasse. Das kann dir aber deine Versicherung mitteilen, ab wann sich das lohnt.

Sowas hatte ich als Beifahrer. Ich soll versehentlich den Spiegel des Nachbarautos gestreift haben. Hab auch nichts mitbekommen. Ich wurde dann vorgeladen und mir wurden Fotos gezeigt, die von der Polizei gemacht wurden. Es war ein minimini Kratzer.Letzendlich habe ich nur 20 euro für das Beheben des Schadens bezahlt.

Warte erst mal auf Post. Du bekommst die Gelegenheit, zu schilldern, was war.

Ich kann dir gleich die Angst nehmen... Du kannst NICHT für den §142 StGB verurteilt werden, wenn du von dem Unfall nichts mitbekommen hast. Es könnte noch ein Sachverständiger hinzugezogen werden, dieser muss dann nachvollziehen, ob du den Unfall hättest merken müssen.... da dies aber so gut wie immer zu teuer ist, wird die Anzeige in den meisten Fällen eingestellt. Zur Aufnahme deiner Aussage wirst du wohl trotzdem geladen....

Versuche erst einmal, deinen Tagesablauf zu rekonstruieren.
Warst du überhaupt zu der Zeit dort?
Ich hatte mal etwas Ähnliches - da soll ich während meiner Arbeitszeit in einer völlig anderen Stadt falsch geparkt haben.
Endete damit, dass ich sogar die Briefmarke erstattet bekommen habe! :-)

Du bekommst eine Anzeige wegen Fahrerflucht, egal ob Du Dich jetzt meldest oder nicht.

Stimmt nicht. Der Tatbestand der Fahrerflucht muss erst erhoben werden ...

LG Bernd

Was möchtest Du wissen?