unbefristeter Arbeitsvertrag mit gleichzeitigem Aufhebungsvertrag?

4 Antworten

Ich würde mir direkt einen neuen Job suchen, die Firma nutzt Ihn nur aus.

Ob er jetzt oder in einem halben Jahr den Arbeitgeber wechselt , macht keinen großen Unterschied.

Es ist deinen Mann ausgenutzt. Mit dem Aufhebungsvertrag bekommt er meines Wissens eine Sperre beim Jobcenter.

Ich würde das „ Angebot“ ablehnen.

Inwieweit er hier gerichtlich eine Chance hätte? Ich weiß es nicht, aber wenn er gleichzeitig die Aufhebung unterschreibt eher nicht. Damit wird wohl die Kettenbefristung umgangen. Evtl wird die Aufhebung auch noch vordatiert.

Wie es bei einer Befristung mit Sachgrund verhalten würde?

https://www.impulse.de/recht-steuern/rechtsratgeber/befristeter-arbeitsvertrag/2188756.html

würde ich mal prüfen lassen, wenn es ein für mich guter AG ist.

Ja der Auffassung bin ich auch.

Warum wird dann nicht gleich ein Befristeter Arbeitsvertrag auf 6 Monate aufgesetzt ?

Der AG darf ja bestimmte Zeiten nicht überschreiten. Also geht nur noch unbefristet oder arbeitslos!

Hallo,

Bei einem Abhebungsvertrag bekommt man eine Sperre beim Jobcenter sie wollen deinen Mann wahrscheinlich ausnutzen er sollte das Angebot ablehnen.

LG

Was möchtest Du wissen?