umzugskosten vom Arbeitsamt . Hilfe!

2 Antworten

Natürlich steht dir da etwas zu,du musst es nur beantragen !!! Das ist doch dann eine Einmalzahlung und dann sind sie dich aus deiner Stadt los und sparen Gelder ein.Wenn dir die 2 Stunden fahrt erst einmal nichts ausmachen würden,kannst du auch erst einmal Übergangsgeld beantragen,das bekommst du,glaube ich,bis zu 6 Monate gezahlt.Dir wird praktisch eine Zweitwohnung durch das Amt finanziert.Sollte etwas in deinem neuen Job nicht so sein,wie du es dir vorstellst oder du wirst nach der Probezeit entlassen ( was man natürlich nicht hoffen will ) sitzt du in einer fremden Stadt und kennst keinen.Also,ich würde das erst einmal in Anspruch nehmen,bevor du alle Zelte in deiner Stadt abbrichst.

Eigentlich ist das kein Problem..das Arbeitsamt zahlt den Umzug und die Kaution. Wichtig ist das Du Dir von dem Arbeitsamt in der neuen Stadt eine Übernahmebescheinigung geben lässt.

Was möchtest Du wissen?