Umzug wird vom Jobcenter verweigert, obwohl Mietvertrag schon vor Zuständigkeit von Hartz 4 besteht

5 Antworten

Wenn der Mietvertrag schon vor ALG - 2 bestand,verstehe ich nicht,warum ihr erst in 4 Wochen umziehen wollt und wer bis dahin die Miete zahlt bzw.gezahlt hat !!! Hast du dir eventuell ohne Zustimmung des Jobcenters eine Wohnung gesucht und den Mietvertrag schon vorher unterschrieben und die Stellen sich jetzt stur ?

beziehe bis 19.06.13 alg 1. na weil wir den mietvertrag schon fest machen mussten, weil vermieter nicht ewig warten und die von der agentur hatten ja zugestimmt nur das jobcenter weigert sich jetzt. mietvertrag geht ab mitte juli...

@Steroeck86

Ich verstehe es immer noch nicht, du hast schon einen Mietvertrag unterschrieben?

@vanillaschote

richtig, da zu der zeit agentur für arbeit zuständig war

@vanillaschote

vanilla,die Freundin darf eine Wohnung beziehen.Ist schon ein wenig verwirrend. Mietvertrag ist auch ok. LG

@Linojoel

meine freundin (22 jahre alt) hat eine eigene wohnung und darf aber mit mir zusammen in eine größere wohnung ziehen, also zustimmung liegt vor. Nur ich darf jetzt auf einmal nicht von meiner zuständigen Behörde aus... bin aber 26 und somit alt genug um von zuhause auszuziehen...

@Steroeck86

Wenn dein ALG -1 für dich und die Miete gereicht haben,musst du bzw. keiner der ALG - 1 bezieht,das Amt um Zustimmung bitten um umziehen zu dürfen !!! Da du oder ihr schon wusstet,das ihr keine Arbeit in so kurzer Zeit bekommt und die Miete nicht zahlen könnt,hättet ihr vor der Unterzeichnung des Mietvertrages die Zustimmung des Jobcenters einholen müssen.Es währe etwas anderes gewesen,hättet ihr bereiz in der Wohnung gewohnt,da hätte das Jobcenter nichts machen können,außer die Kosten der Unterkunft und Heizung zu übernehmen.

@isomatte

egal nun, denn es gibt da noch andere dinge zwecks das ich arbeitslos bin, nur das muss ja nich jeder wissen, dass ich gesundheitlich eingeschränkt bin und es mir dadurch die arbeitssuche nich einfach macht...

@Steroeck86

Weil du ohne die Zustimmung des Jobcenters einen Mietvertrag unterschrieben hast und die sind nun mal nach dem Ablauf deines ALG - 1,für dich zuständig und auch für die Zuweisung einer Wohnung !!!

Niemand kann dir einen Umzug verweigern. Du wohnst doch nicht im Knast. Oder meinst du die Umzugskosten?

Doch die ARGE kann den Umzug verweigern wenn die Wohnung zu gross oder die Miete zu hoch ist!

@FemmeJolie69

ist sie ja nich, dass is es ja..

die wollen mir einfach nicht zustimmen, will keine umzugskosten, will nur die zustimmung für die wohnung...

Das Amt kann dir den Umzug verweigern! Entweder weil die Wohnung zu gross oder die Miete zu hoch ist! Und wenn du zu jemanden in die Wohnung zieht seit ihr eine Bedarfsgemeinschaft und dein Hartz 4 muss neu berechnet werden!

wir ziehen gemainsam in eine wohnung. nicht in ihre wohnung sondern haben uns eine wohnung zusamen gesucht. zu dem zeitpunkt hatte ich noch alg 1 und nun sagt jobcenter ich darf nich... nur in 4 wochen is umzug...

Da nützt kein Widerspruch, ziehst Du mit Jemandem zusammen, als Hartz 4 -Empfänger, ist Dein Lebenspartner zum Unterhalt für Dich verpflichtet! Darum wird der Umzug zu Deiner Freundin verweigert...

ich ziehe nicht zu ihr, wir haben uns zusammen eine wohnung gesucht und sie darf mit 22 jahren und ich mit meinen 26 nicht...

Wie wird denn die Verweigerung begründet? Und wovon lebt deine Freundin? Außerdem, ich verstehe nicht, wenn du laut Mietvertrag bei deiner Freundin wohnst, wie kann die das dann verweigert werden?

ich wohne nicht bei ihr, wir ziehen zusammen. sie bekommt hartz 4 und darf umziehen mit mir nur mein zuständiger leistungsträger verbietet es mir (ich bin 26 und sie is 22) ..

@Steroeck86

Ja aber mit welcher Begründung?

@vanillaschote

das es nich notwendig sei, da wohnraum da is für mich...

@Steroeck86

Was ja auch stimmt. Wenn du schon Widerspruch eingelegt hast, wird man sehen wohin das führt, vielleicht hat es sich schnell erledigt. Ansonsten hilft nur sich schnell einen Job suchen, dann kannst du einziehen wohin du willst. Klar, du könntest dagegen klagen aber die Zeit und die Energie dafür könntest du auch in die Jobsuche stecken, dann wird alles leichter.

@vanillaschote

ich habe aber nur noch stress mit meinem vater und bin doch alt genug um auszuziehen.. naja habe jetzt noch ein schreiben von meinem vater, dass er will das ich ausziehe... das mit jobsuche is nen anderes thema da gibts auch probleme, weil ich gesundheitlich eingeschränkt bin..

@Steroeck86

Nun ja, wie gesagt, jeder kann überall hinziehen, wenn er es selber finanziert. Du bist gesundheitlich eingeschränkt aber arbeitsfähig, sonst wärst du nicht beim Jobcenter, versuche dir einen Job zu suchen, so schnell wie möglich, dann hast du das mit dem Umzug auf die Reihe bekommen. Vielleicht wird auch deinem Widerspruch stattgegeben aber während du darauf wartest, kanst du etwas tun.

@vanillaschote

bin eben nicht zu hundert prozent arbeitsfähig, dass is das nächste.. die wollen meine ärztlichen gutachten nicht anerkennen.. die sind dort sowas von unkompetent... bin da derzeit noch mit meinem fallmanager von der agentur für arbeit in kontakt...

@Steroeck86

Die habe doch ihre eigenen Gutachter, wenn die sagen du bist nicht arbeitsfähig, kann das Jobcenter nichts dagegen tun.

Was möchtest Du wissen?