Umzug in die erste Wohnung Genehmigung erforderlich vom Amt?

3 Antworten

20 qm mehr werden wahrscheinlich nicht genehmigt, weil die Heizkosten bei so einer großen Wohnung höher werden, als das JC für 60 qm pauschal festgesetzt hat. Die Nebenkosten + Heizkosten sind ja nur Richtwerte, die du monatlich zahlst. Hast du bei so einer großen Wohnung aber nach 1 Jahr einen viel höheren Verbrauch, wird das Jobcenter das wegen Unangemessenheit nicht genehmigen und wenn du 20 Euro aus eigener Tasche zahlst, musst du die Nebenkostennachzahlung selber tragen, das JC zahlt sowas dann nicht nach. Und soweit ich weiß, wird die Kaution bei einer unangemessenen Wohnung auch nicht übernommen.

Such lieber nach einer kleineren Wohnung, dann nehmt doch erst mal 50 qm und zieht dann irgendwann um. Mit 80 qm wäre mir das zu riskant mit der Nachzahlung.

Das Problem hier bei uns ist ja wirklich so, dass wir es sehr schwer haben überhaupt eine Wohnung zu finden, sonst hätte ich auch überhaupt keine Probleme mit einer kleineren Wohnung.

Und wir möchten ja auch Nachwuchs... also kommt für mich eine zwei Zimmer Wohnung garnicht in frage. Und es ist ja auch so das ich erst neu im Jobcenter bin und auch dort keine Wurzeln schlagen will. 

Aber meine momentane persönliche Situation ist nun einmal erstmal diese.

Es gibt einige Wohnungen zB. mit 58m2 und 710€, 734€, ... Kaltmiete und das ist ja auch nichts für uns. 😕

@Sally58

Ja, das ist das Problem. Falls ihr wirklich nichts findet, kann die Miete vom JC auch höher angesetzt werden. Das müsst ihr dann nachweisen, dass es für die Pauschalmieten keine Wohnungen gibt. Aber das JC wird euch dann auch auf eine kleine Wohnung erst mal verweisen. Mit Nachwuchs ist das natürlich nicht toll, aber dann könnt ihr ja immer noch umziehen. Also frag erst mal, ob die auch 20 Euro mehr übernehmen würden, und wie das mit den Nebenkosten aussieht, wenn ihr die Ende des Jahres evtl. nachzahlen müsstet.

Bei euch in der Gegend ist es ja echt extrem teuer.

Du kannst dem Amt das genauso schildern, wie du es hier getan hast.

Wegen den Mehrkosten (das sind knapp 20 Euro) kannst du ja fragen, ob das mit übernommen wird. Und sonst anbieten die knapp 20 Euro selbst zu tragen.

Du kannst da eigentlich nichts verlieren.

Aber da sind ja auch 20m2 Zuviel. Wird darauf mehr geachtet oder eher auf die Miete?

Auf beides. Ich kenne auch Leute wo die Miete im Rahmen liegt, aber die Wohnung größer ist, aber da werden die Heizung aber auch anteilig bis zur angemessen qm Zahl übernommen. Deshalb erkläre deinem Sachbearbeiter deine Lage, höre dir die Meinung an, als letzte Möglichkeit biete ihm die Lösung an Rest zu übernehmen.

vermutlich ja

aber wie geht das wo doch behauptet wird Hartz4 wäre so eng bemessen sich da noch ne größere Wohnung rauszusparen

Was möchtest Du wissen?