Umzug durch Arbeitgeber bezahlt brutto oder netto Rechnungen abgeben?

5 Antworten

Damit Dein Arbeitgeber, wo er schon so großzügig ist Dir alles zu zahlen, muss er die Rechnungen auf das Unternehmen ausgestellt sein, also:

Meer KG BEispielstraße 3 9999 Musterhausen.

Nur so hat er die Berechtigung auch die Umsatzsteuer als Vorsteuer in Abzug zu bringen.

Wenn er es Dir schon zahlt, dann eben die Bruttorechnung.

Auch wenn sich dein AG sicher freut wenn du die 19% MwSt. zahlst, übergib ihm die Brutto-Rechnung

Danke erstmal,

aber wenn ich zb. dem Makler sage das die Rechnung auf meinen AG laufen soll? Ist dann Brutto oder netto zu zahlen?

Auch dein Arbeitgeber bekommt ausschließlich Bruttorechnungen! Und zwar eine Nettosumme ZUZÜGLICH 19 % Mehrwertsteuer.

Es gibt keine Nettorechnungen, weil die MWSt immer mit bezahlt werden muß.

Er kann sie sich zwar "wiederholen", das ist aber ne andere Sache.

Falls du schon mal in deinem Leben eine Nettorechnung bekommen haben solltest, dann zeige sie mir bitte. (Es gibt gewisse Ausnahmen bei Gebrauchtgegenständen, da gibts auch nen § dafür. Ist aber ne andere Sache)

Du legst dem Arbeitgeber die normale Rechnung der Spedition vor

Hast du schon einmal in deinem Leben eine "Nettorechnung" bekommen?

Wenn ja, von wem denn?

Übrigens können Arbeitgeber die Mehrwertsteuer "absetzen". Gib ihm also ganz einfach die Rechnung, so wie du sie von der Spedition bekommst.

@konzato1

Schon mal was von Formvorschriften für den Vorsteuerabzug gehört?

Vorsteuerabzug, wenn die Rechnung an den AG ausgestellt ist.

Was möchtest Du wissen?