Umzug bei bestehenden Telefonvertrag Sonderkündigungsrecht

2 Antworten

Mir ist es mal passiert, dass ich umgezogen bin und am 01.03 den neuen Telefonanschluß brauchte. Um sicher zu gehen, dass auch rechtzeitig alles parat ist, habe ich angerufen und gefragt ob sie nicht am 28.2 abends noch das Telefon anschließen könnten. Das hat geklappt, aber dafür musste ich den kompletten Februar noch Telefongebühren bezahlen. So wird es auch bei dir werden, ich glaube nicht, dass du da drum herum kommst.

Lass ihn den Anschluss in der Wohnung des Freundes aufschalten. Stellen die fest, dass die Leitung besetzt durch ein anderes Abo ist, dann verlange die Vertragsauflösung, da sie die Dienstleistung nicht erfüllen können. Ich denke kaum, dass die sich den kostenaufwand machen eine neue Dose zu setzen. Wenn doch kündige regulär und du hast fast gratis ne neue Telefondose erhalten.

:) ja für schlappe 269 Euro :) aber ein Versuch wäre es ja wert. Ich finds unmöglich das Verhalten der Anbieter...

Kein Rücktrittsrecht bei Vodafoneverträgen im Shop?

Hi Leute,

folgende Situation: Anfang September für den 1.10. bei Vodafone im Shop einen Vertrag für Telefon, Internet und Fernsehen abgeschlossen. Dann ewig keine Nachricht, geschweige denn Hardware erhalten. Auf Nachfrage dann die Info dass Fernsehen nun doch nicht bei uns verfügbar ist. Dann wurde uns ein vergünstigtes Angebot für Telefon und Internet gemacht. Dies konnten wir entweder annehmen oder wir sind aus dem Vertrag raus. Wir haben dann letzte Woche das Angebot angenommen, leider ohne weiter nachzuforschen. Mitlerweile haben wir einen Anbieter gefunden, der uns viel mehr bieten kann. Darum wollten wir nun vom Vertrag zurück treten. Zuerst hieß es dass die Frist dafür abgelaufen wäre. Dann habe ich selber nochmal mit Vodafone telefoniert und dort wurde mir bestätigt, dass wir eine neue Rücktrittsfrist haben, da dies nun ein anderer Vertrag ist. Die Frist soll der 16.10. sein. Mir wurde dann gesagt, dass wir entweder einen formlosen Rücktritt per Fax schicken sollen oder in den Shop gehen, in dem wir den Vertrag gemacht haben und dort vom Vertrag zurück treten.

Nun war mein Mitbewohner auf dessen Namen der Vertrag läuft vorhin in dem Shop. Dort wurde ihm dann von einem Mitarbeiter gesagt, dass wir gar kein Rücktrittsrechts hätten da wir den Vertrag im Shop abgeschlossen haben. Was stimmt nun? Und gibt es wirklich generell kein Rücktrittsrechts bei Verträgen die man im Vodafoneshop abschließt?

Edit: Der Vertrag wurde ja telefonisch von Vodafone geändert. Der geänderter Vertrag hat mit dem aus dem Shop meiner Meinung nach nichts mehr direkt zutun und ist somit ein Onlinevertrag bzw Telefonvertrag.

...zur Frage

Sonderkündigungsrecht für Kombi-Paket (TV, Internet, Festnetz)?

Hallo,

ich hatte mich dafür entschieden, bei dem Anbieter, bei dem ich bereits einen Kabelanschlussvertrag für das Kabel-Fernsehen habe, ein Kombivertrag zu unterschreiben, mit dem ich zusätzlich eine Internet-Flat, eine Telefon-Festnetz-Flat und eine erweiterte TV-Sender-Anzahl bekomme.

Man hatte mir am Telefon und  auch durch einen Flyer, den ich nach einem Telefongespräch erhielt, mitgeteilt, dass für das Mehrparteien-Haus, in dem ich lebe, grundsätzlich schon die Grundlagen für den Bezug von dem Kombipaket geschaffen wurden, aber in meinem Haushalt noch die Anschlussdose ausgetauscht werden muss.

Jetzt war der Techniker vom Unternehmen, dass für die Ausführung beauftragt wurde, da, und es stellte sich heraus, dass im Keller eben nicht schon alles so angelegt ist, wie es sein sollte. Der sprach irgendwas davon, dass wegen der Erdung noch irgendetwas ein Stück tiefer in den Boden gehauen werden müsste, sofern mein Vermieter das Einverständnis gibt.

Jetzt ist es so, dass ich mich vom Anbieter getäuscht fühle, weil ich mich extra erkundigt hatte, und das nicht erwähnt wurde. Hätte ich das im Vorfeld gewusst, wäre ich für das Kabelfernsehen bei diesem Anbieter geblieben, und hätte zumindest für einen Internet-Anschluss bei einem anderen Anbieter für einen Vertrag über eine DSL-Leitung über den Telefonanschluss oder das Mobilfunknetz bemüht.

Jetzt werde ich versuchen, für das Kombipaket ein Sonderkündigungsrecht zu erwirken. Es ist aber so, dass die erweiterte TV-Senderanzahl, die dort inbegriffen ist, ja definitiv über den bereits bestehenden Anschluss für den TV lieferbar wäre. Jetzt in dem Kombipaket ohne Aufpreis und normal für 10 Euro monatlich. Für 10 Euro einzeln möchte ich das aber nicht, weil der Internet-Anschluss bei einem anderen Anbieter wird wohl schon teurer, als es jetzt der Fall gewesen wäre, dann wären mir die monatlichen Gesamtkosten für alles zu hoch.

Meine Fragen hierzu:

1)

Wie seht ihr meine Chancen, eine sofortige Kündigung für das Kombi-Paket erwirken zu können?

2)

Angenommen für das Kombipaket kann ich eine Kündigung erwirken. Müsste ich dann damit rechnen, zumindest die erweiterte Senderanzahl zum regulären Preis in Anspruch nehmen zu müssen?

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?