Umzug - Was muss ich alles erledigen an Papierkram?!? BITTE BRAUCHE HILFE!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo ali,
Beim Einwohnermeldeamt Deines neuen Wohnortes meldest Du Dich an, mit vom Vermieter unterschriebenem Mietvertrag der neuen Wohnung. Dort gibst Du Deine alte Anschrift an und das Amt meldet Dich dort automatisch ab.
Wenn Du ein Auto hast, am Straßenverkehrsamt der neuen Stadt ummelden.
Bei der Krankenkasse ummelden, wenn Du Versicherungen hast, ummelden. Du solltest bei einer neuen Wohnung eine Hausrat und eine Haftpflichtversicherung haben.
Du mußt Dich beim Stromlieferanten Deiner neuen Wohnung anmelden oder gleich einen anderen wählen.
Dann dem Arbeitgeber die neue Anschrift mitteilen, evtl. ein neues Bankkonto einrichten. GEZ anmelden, Formulare gibt es bei Banken und Sparkassen.
Freunde und Bekannte benachrichtigen und mehr fällt mir im Moment nicht ein.
Viel Freude in den eigenen 4 Wänden. ((-:

habe gerade hier gelesen, Du sollst einen Nachsendeantrag stellen. Das kannst Du Dir sparen, kostet nur unnötig Geld. Wenn Du Dich an allen wichtigen Stellen umgemeldet hast, reicht das. Außerdem nehme ich an, Du ziehst von zu Hause aus, dann können Deine Eltern für Dich die Post sammeln und Dir zuschicken, falls nötig.((-:

VIELEN VIELEN DANK ! 1A antwort ;)

Ich wollte nur mal sagen ich ziehe in eine 3er WG ein.

Noch eine kurze Frage: Muss ich eine eine Hausrat und eine Haftpflichtversicherung haben ?

@ali46

ok danke beman

@ali46

Und eine Frage bin ja zurzeit noch bei meinen Eltern Familienkasse AOK und zahle nichts. Werde aber umziehen, dann werde ich wohl zur AOK oder zu einer anderen Krankenversicherung und mich dort privatversichern lassen ? Ist das so ok und dort kann/muss ich dann gleich auch meine neue Adresse angeben.

Und wie kann ich die AOK verlassen falls ich eine günstigere Krankenversicherung hier in Frankfurt finden sollte ?

@ali46

eine Hausratversicherung schützt Deine eigenen Sachen, bei Brand, Vandalismus usw., eine Haftpflichtversicherung zahlt, wenn Du bei Anderen einen Schaden anrichtest, z.B. Deine Waschmaschine läuft aus und der Mieter unter Dir hat einen Wasserschaden. Den zahlt dann die Haftpflicht, Deinen eigenen Schaden die Hausrat. (Vorausgesetzt es war nicht absichtlich). Also ich finde beide sehr wichtig.
Sobald Du selber Geld verdienst, bist Du nicht mehr bei Deinen Eltern mitversichert. Wenn Du eine Arbeitstelle hast, wirst Du pflichtversichert bei einer Kasse Deiner Wahl. Da ruf am besten mal bei einer Krankenkasse an und frag nach. Ich war noch nie im Leben privatversichert, da habe ich keine Ahnung.
Zur WG, da sparst Du Dir die Anmeldung bei der GEZ, denn Deine Mitbewohner zahlen ja schon. Da brauchst Du dann nur einen Teil beizutragen, nehme ich mal an. Denn es wird ja nur noch pro Wohnung gezahlt.

@beman

Danke für die ausführliche Erklärung. Ja genaue, GEZ werde ich wahrscheinlich nur paar € mit zahlen.

@vegeta2014

gern geschehen und viel Freude in der neuen Wohnung. ((-:

@beman

Herzlichen Dank für das Sternchen.((-:

mir fällt noch ein: Nachsendeauftrag für die Post bzw. deine Eltern sammeln für dich die Post, neue Adresse bei der Krankenversicherung und allen anderen Versicherungen, Bank, Autowerkstatt melden, Hausratsversicherung abschließen LG Korinna

danke

Wichtig ist auch,wenn Du ein Konto hast,das die Bank die neue Adresse bekommt.Sicher hast du einen Ordner,wo alles drin steht,auch die Rundfuinkgebühren,so wie Fernsehgebühren,über all die neue Adresse angebne,

Danke ;)

Du zahlst im Monat feste Kosten,wie Miete,Strom,Versicherung usw.da musst du überall hinschreiben und Deine neue Adresse angeben.

Nachsendeantrag nicht vergessen, Übergabeprotokoll kopieren und aufbewahren und nicht aufs Einwohnermeldeamt sondern aufs Rathaus, jedenfalls hab ich das bisher so bei meinen Umzügen gemacht.

Das Einwohnermeldeamt ist oft im Rathaus.Hole dir da einen Termin,denn da ist meistens voll.Google,wo das ist.Mache dir eine Liste,was alles zu erledigen ist.

@Felixie1

Vielen Dank euch beiden

Was möchtest Du wissen?