Umschulung zur Steuerfachangestellte oder Speditionskauffrau?

3 Antworten

steuern?- GÄÄHN! das leben "tobt" im speditionsbereich: die globalisierung erreicht inzwischen auch den letzten winkel, egal ob irgendwo in asien, europa oder afrika. wenn du mehrere fremdsprachen sprichst, ist DAS der geeignete beruf für dich. abgesehen davon kannst du mit kontakten nach "auswärts" immer günstig erfahrungen sammeln und vielleicht auch günstig urlaub machen: ich habe mit hilfe von netten kollegen mehrere urlaube in skandinavien machen können und NIEMALS fährkosten zahlen müssen.

Steuerfachangestellte ist zwar ein krisensicherer Beruf, aber wenn ich mich heute entscheiden müsste würde ich das glaub ich nicht mehr soooo gerne machen. Mir macht meine Arbeit zwar Spaß, aber da wir ein relativ kleiner Betrieb sind, ist es schwierig mit der Urlaubsvertretung. Urlaub ist generell ein Problem, wenn wie bei uns jeder Mitarbeiter Buchhaltungen, Löhne und Abschlüsse/Steuererklärungen macht. Buchhaltungen müssen bis zum 10. gemacht werden, Löhne je nach Mandantenwunsch, aber spätestens bis zum drittletzten Bankarbeitstag. Wenn man da keine Urlaubsvertretung hat, kann man sich einen Urlaub über 2 Wochen generell abschminken.

Wissen musst du das natürlich selbst, aber das ist meine Meinung dazu. Ich werde trotzdem weitermachen.

ich würde dir die steuerfachangestellte empfehlen, weil du dich schon in dem berufszweig auskennst...

Was möchtest Du wissen?