Umschulung Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, Chance?

2 Antworten

Wen du eine umschulung genemieg bekomst wirst du auch für diesen zeitraum geld bekommen zwar nicht vom Bildungsanbieter aber zb vom Jobcenter fals die der kostenträger sind aber wen es die Rentenstelle ist ist es besser vür dich da sie etwas mehr bezahlen fals sich nichts geändert hat sonst must du zb mit hartz4 oder alg 1auskommen plus deiene extrakosten wie zb schuhlbücher und die monatsfahrkarte würde vom jobcenter dan auch bezahlt werden extra.

Ich kann dir ein bisschen was zur Systemintegration erzählen (Fachinformatiker), ist zwar eine andere Richtung, aber das Grundgerüst ist ähnlich. Mein Haupt-Bestandteil ging daher in Richtung Netzwerk-Systeme und Integration von Software- und Hardware-Komponenten. Viel mit Analysieren, was ich persönlich schon immer mega spannend fand. Grundlegend lernt man in der Umschulung (hier auf http://www.bbq.de/umschulung/hamburg/umschulung-fachinformatikerin-systemintegration/ zumindest) die Grundlagen im Bereich Telekommunikations- und IT-Technik, viel über Netzwerk-Technologie, aber auch viel in Richtung betriebswirtschaftliche Inhalte, auch Marketing, Rechnungswesen etc. Beim Anwendungsentwickler sieht das ähnlich aus, wenn auch mit anderem Schwerpunkt. Da geht's um Hard- und Software-Systeme, um Analysen von Systemen, Planung, Realisierung, teilweise lernst du auch einige Sachen aus dem kaufmännischen Bereich. Der Grundbereich- bzw. die Kernweiterbildung ist daher erst mal gleich, später geht es dann speziell um die Anwendungsentwicklung, man entwickelt Anwendungssysteme, erlernt das Projektmanagement, macht Fehleranalysen, erstellt Angebote etc.

Was möchtest Du wissen?