Umlegung Kosten Strassenreinigung

5 Antworten

Ich kenne mich in der Fachsprache nicht so aus, weiß aber aus meiner Stadt Folgendes: Beispiel: Du stehst auf der Straße und schaust auf das erste Reihenhaus, dahinter liegen die beiden anderen, d.h., die Häuser sind also nicht entlang der Straße. Dann wird hier jedes der Häuser mit den 10 Metern Straßenfront belastet. Ich konnte das auch nicht recht glauben, aber ein Mitarbeiter hat mir am Telefon diese Regelung der Stadt bestätigt. Vielleicht hilft dir das, aber ruf bei deiner Stadtverwaltung an, dann wirst du hören, wie das gehandhabt wird bei euch.

ja so ist es ungefähr. ich stehe vor dem grundstück und sehe das erste reihenhaus an dem sich die anderen anschließen.

Hat er wohl. Die Umlage ist nach anteiliger Wohnfläche umzulegen. Also Gesamtkosten dividiert durch Gesamtwohnfläche gleich Preis je m² multipliziert mit der Wohnfläche der entspr. Wohnung gleich anteilige Kosten. Fazit: Gegen die Abrechnung Einspruch einlegen und diese Position zunächst herausrechnen und von der Nachforderung abziehen.

Laß' dir vom Vermieter den Gebührenbescheid der Gemeinde zeigen. Hier ist das Objekt, die Parzelle und die Meterzahl angegeben. Der Zahlbetrag ist umlagefähig.

Viele Gemeinden veranlagen auch die "Hinterlieger" mit der entsprechenden Meterzahl. Das ist in der Gebührensatzung geregelt, die du bei der Gemeinde und meist auch im Internet nachlesen kannst.

Danke, habe eben angerufen. Aussage : alle angrenzenden Häuser werden wie alleinstehendes Haus berechnet, somit ist die Umlage je Haus als Faktor zu sehen.

Klartext, sie hat alles korrekt angegeben, ohne Beleg, aber na ja.

Danke für den Tipp Hinterleger, dieser Ausdruck kam zwar nicht, war aber wohl der Kern.

Möglicherweise. Du könntest dir von der Gemeinde die Kosten schriftlich fixieren lassen und es dem Vermieter vorlegen. Wenn es tatsächlich 9,80 für die 10 m sind, dann wird es für euch billiger.

Aber ich überlege gerade, wie 3 Reihenhäuser auf eine Länge von 10 m passen?? Jedes Haus ist ca. 3,33 m breit?? Kaum vorstellbar.

hallo, also zeichnen geht hier ja leider nicht aber , die auf Nachfrage von mir bei der Gemeinde wurden 10 Meter als Kostenpunkt bestätigt.

Aussage Gemeinde je Meter eine Pauschale a 0.98 euro, somit 9,80 euro

@Kayrilla

Das ist aber nicht die Antwort auf meine Frage. Wie lang sind denn die Häuser? Jedes Haus 10 m oder jedes Haus 3,33 m??

Wenn jedes Haus 10 m lang ist, dann muss jede Partei 9,80 Euro zahlen.

Ist das Haus aber nur 3,33 m, dann müsst ihr den Betrag durch 3 teilen.

dir ist schon klar, dass Circa das selbe bedeutet wie ungefähr....?

da du keine zahlen beilegst, gehe ich davon auss, dass du nicht einmal selbige verglichen hast.

Aussage Gemeinde Berechnungsgrundlage wäre eine Länge von 10 Meter. Mehr infos hab ich nicht

Was möchtest Du wissen?