Überweisung: muss der Zahlungsempfänger korrekt angegeben werden?

3 Antworten

Wichtig sind in erster Linie die Kontonummer und die Bankleitzahl..was Du mit dem Namen machst..bleibt Dir überlassen und kannst es abkürzen

Ganz einfache Antwort: Für den korrekten Empfänger bist Du selbst verantwortlich.

Seit der Reform im letzten Jahr ist die Bank nicht mehr verpflichtet, den Empfänger mit der Kontonummer zu vergleichen. Das soll die Dauer der Überweisung verkürzen. Durch diese Optimierung ist eine Überweisung im Normalfall auch innerhalb von 24 Std (an Werktagen) gebucht.

Es ist also völlig egal, wen Du als Empfänger der Zahlung angibst.

Na hansimausi wohl eher nicht. Abkürzungen werden meist toleriert ...

ich muss zum beispiel bei der stromüberweisung "Energieversorgung Oberhausen" als ZE angeben ... soviele Zeichen lässt mein Online-Banking aber nicht zu, also schreibe ich "EVO" (die offizielle Abkürzung) und es gab nie Probleme

Was möchtest Du wissen?