Überweisung auf PayPal-Konto von fremdem Girokonto

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Knoten ist, dass du das Bankkonto von dem Käufer in deinem Paypal-konto (genau wie dein eigenes) angeben müsstest und es verifiziert werden müsste um Geldwäsche vorzubeugen. Ohne Bankkontenverifizierung gehts also nicht, gerade wegen Geldwäsche. Warum sollte also nicht der Käufer auf dein Bankkonto überweisen, geht auch wesentlich schneller.

Ahhhh danke :) Ja das macht Sinn...

@MaLila

nicht nur sinn, die haben es extra wegen geldwäsche eingeführt, dass es nur von einem verifizierten konto geht. nehme mal an einer erstellt sich wegen geld waschen ein paypal konto und lässt die ganze kohle auf dieses konto überweisen, keine könnte es auf die wirkliche person zurück führen. bei bankkonten ist ja dann der unterschied, das man sich ausweisen muss, bei paypal nicht. das gerade machte es interessanter für geldwäscher und deswegen wurde das ab geschaft. von paypal zu paypla fungiert es dennoch, also werden die geldwäscher das probieren, aber es geht dann halt bis zum ende, auf deem das geld dann auf ein reales bankokonto geht.

Geld von Giro nach Paypal funktionert nur vom eigenen Girokonto aus, welches mit dem Paypalkonto verbunden ist.
.
Ich habe es vor kurzem probiert und wollte 5€ auf ein anderes Paypalkonto (von einer Bekannten) schicken. Unter "Geld vom Konto transferieren" ist für die Überweisung nach Paypal ein ganz bestimmter Verwendungszweck angegeben. Dieser ist bei jedem anders.
Ich habe überwiesen und dabei als Verwendungszweck den vom anderen Konto angegeben. Trotzdem wurde das Geld nicht dort sondern letztendlich auf meinem eigenen Paypalkonto gutgeschrieben. Die Sache funktioniert also nicht.
Paypal schreibt ja auch selbst, dass nur vom eigenen Girokonto aus Geld nach Paypal überwiesen werden kann.

Was möchtest Du wissen?