Überschreiben eines Autos

4 Antworten

Hey,

also wenn ihr einen eigenen "Ehevertrag" macht, und sei es jetzt nur eine Regelung bezüglich des Autos, muss diese zuerst einmal auch notariell beurkundet werden! Sonst bringen dir noch so viele Verträge nix.

LG

dass du über den tisch gezogen wirst, kann dir passieren. wenn er als besitzer des autos eingetragen bleibt, kann es z.b. für schulden eingezogen werden. wenn er beschliesst, dass er keine lust mehr hat die raten zu zahlen, ist das auto weg, egal was du ihm an anderer stelle gegeben hast. auch der vertrag interessiert erstmal keinen. es ist dann an dir, deinen (ex-)mann zu verklagen und dort entscheiden zu lassen, wer wem was schuldet. dabei ist ein vertrag nützlich, aber ärger lässt sich damit nicht vermeiden.

Hat fast den Anschein, als läuft das bei Dir darauf hinaus, was Du selbst bei Deiner Mutter erlebt hast, wie Du schreibst.

Behalte mal Dein Auto auf Deinen Namen und lass die Finger von derartigen Dingen in solchen zwischenmenschlichen Situationen.

Was möchtest Du wissen?