Übernimmt Jobcenter die Nachzahlung bei Heizkosten? (ALG II)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beziehst du immer noch ALG2? Dann prüft das Jobcenter die Abrechnung und zahlt auch, wenigstens einen Teil. Wenn du zwischenzeitlich arbeitest und keine Gelder mehr vom Jobcenter beziehst, musst du die Nachzahlung selbst tragen.

Wir beziehen immernoch ALGII, ja. Das heißt, ich gehe nun einfach mit der Abrechnung zum Jobcenter? Die Kosten sind eben hauptsächlich entstanden, weil meine Freundin bei mir eingezogen ist und dann natürlich alles für 2 verbraucht wurde, anstatt nur für mich. ;)

@Mady123

Die Heizkosten werden nicht höher, wenn jemand bei dir einzieht. Hast du dem Amt gemeldet, dass deine Freundin bei dir eingezogen ist?

@dafee01

Klar, da steckt doch auch Warmwasserversorgung etc. mit drin, oder nicht? Ja, das hatte ich damals bzw. wurden wir dann eine BG ;)

@Mady123

Klar, da steckt doch auch Warmwasserversorgung etc. mit drin, oder nicht?

nicht unbedingt, es komtm drauf an wie das alles bei euch geschaltet ist. Reich die Abrechnung ein und schau ob und was übernommen wird. Pass aber auf das die nicht sagen es wäre nicht angemessen, die müssen auch begründen was genau nicht angemessen ist. Nicht das die deine Freundin unter den Tisch fallen lassen das machen die auch gerne

@talladin

Oki, danke dir! =)

wohlmöglich werden sie dich auffordern eine neue Wohnung zu suchen oder weniger zu heizen. Inwieweit nun die Nachzahlung übernommen wird, liegt wohl an der Höchstgrenze die für deinen Wohnort /Gemeinde/ Stadt gelten.

Das war noch die für eine alte Wohnung (2 Raum, da nur für mich). Wir sind inzwischen in eine neue, vom Jobcenter genehmigte Wohnung gezogen. ;)

Man hat die beim Jobcenter sicherlich gesagt, daß die Nebenkostenabrechnung eingereicht werden muss. Also bring sie hin und die sagen dir ob und wieviel davon gezahlt wird.

Was möchtest Du wissen?