Übergabeprotokoll nach Einzug?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
leider haben wir (Mitbew. und ich) es versäumt, direkt beim Einzug in eine Mietwohnung am 01.09.2014 ein Übergabeprotokoll zu erstellen.

Man sollte immer ein Protokoll machen.

Es wurden lediglich sehr viele Fotos gemacht. Wenigstens etwas.

Können wir jetzt noch ein Protokoll erstellen und den Makler (der i.A. vom Vermieter auch den Mietvertrag unterschrieben hat; Vermieter war in entfernte Stadt umgezogen und regelt nun alles über ihn) bitten, das Protokoll zu unterschreiben? Gibt es da Fristen?

Es gibt keine Fristen aber Der Vermieter oder die beauftragte Person muss Dein Protokoll nicht unterschreiben; so wie Du auch keins bei Auszug unterschreiben musst.

In dem fall sollte man Zeugen dabei haben die es unterschreiben.

Die Wohnung ist nicht stark beschädigt, aber Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist.

Das Problem ist:

Für Mängel die bei Einzug waren und nicht in einem Protokoll aufgelistet sind und man sich nicht das Recht auf Mietmindeung vorbehalten hat, kann man z.B. nicht die Miete mindern. _________________________________________________________________________

Ihr solltet den Vermieter oder den Makler schnell kontaktieren und hoffen, dass man bereit ist ein Protokoll zu erstellen.

Ist man nicht bereit, erstelle ein Protokoll mit den Mängeln und lasse es von Zeugen unterschreiben.

Anschließend an den Vermier eine Mängelanzeige an den Vermieter senden:

  • Man muss den Vermieter über die Mängel in Kenntnis setzen.(Per Einwurfeinschreiben)

  • Setzen Sie ihm eine angemessene Frist zur Behebung der Mängel.Bei nicht schwerwiegenden Mängeln 2-4 Wochen. Bei Schwerwiegenden kürzer.

  • Die Frist muss datumsmäßig bestimmt oder bestimmbar sein. Also nicht schreiben „umgehend“ oder „sofort“, sondern „bis zum [Datum in drei Wochen].

www.anwalt-im-netz.de/mietrecht/mangel-der-mietsache.html

MfG

Johnny

Vielen Dank für die rasche Antwort.

Es sind nur Mängel vorhanden, die nicht unbedingt sofort repariert werden müssen (und anscheinend schon lange bestehen). Beispiel: Ein Scharnier einer Innentür ist schief, wodurch die Tür (wenn man diese nicht leicht anhebt) über den Boden schabt; an drei Fliesen im Bad ist etwas (schlecht aufgetragene) Fliesenfarbe abgeplatzt; der Griff der Balkontür lässt sich nur mit viel Kraft betätigen.

Die Vormieter scheinen das einfach hingenommen zu haben, was wir nun auch machen würden, da solche Dinge nicht groß stören. Das Einzige, das wirklich stört, ist die kaputte Toilettenspülung (Wasser läuft ständig). Sollten wir gleich die Behebung aller Mängel verlangen oder nur die Reparatur der Spülung?

@wohnungsfragen
Das Einzige, das wirklich stört, ist die kaputte Toilettenspülung (Wasser läuft ständig). Sollten wir gleich die Behebung aller Mängel verlangen oder nur die Reparatur der Spülung?

Alle Mängel auflisten von zegen bestätigen lassen und vom Vermieter verlangen, dass die Mängel behoben werden.

Du kannst auf jeden Fall noch um ein derartiges Übergabeprotokoll bitten. Warum auch nicht. Kann nur sein, dass die bereits bestehenden Mängel auf dich geschoben werden. Aber das kannst du ja dann auch mit den vielen Fotos, die gemacht wurden beweisen. Zögere nicht mehr lange sondern ruf in den nächsten Tagen um einen Besichtigungstermin zu vereinbaren.

Was möchtest Du wissen?