Überbrückung vom Arbeitsamt / Jobcenter wegen Arbeitsaufnahme bei Umzug

5 Antworten

Das Problem liegt hier darin,dassAnträge für Überbrückungsgeld und Umzugskosten immer vorher gestellt werden müssen, bevor man einen Arbeitsvertrag unterschreibt. Wenn er jetzt mittellos ist, kann er zwar trotzdem einen Antrag stellen, bekommt aber höchstwahrscheinlich nur ein Darlehen, das erdann in geringen Raten zurück zahlen muss.

Ich glaube nicht und wenn dann nur als Darlehn. Aber vor diesem Problem steht jeder Erwerbstätige. Das Geld wird immer erst nacht der Arbeit bezahlt.

Ein Überbrückungsgeld kann jeder beantragen. Wird in der Regel aber als Darlehen gewährt.Und es geht auch sehr schnell, wenn man seine Unterlagen zusammen hat. Sollte aber vor der Vertragsunterzeichnung beantragt werden.

Anspruch kann er beim neuen Amt nicht haben da er ja dort nicht gemeldet ist. Er müßte sich eventuell bei euch anmelden damit er dort Leistungen beantragen kann. Die Whg. suchen müßt ihr allein, sie muß nur den dort vorhanden von kaltmiete ect. entsprechen.

Auch wenn das Arbeitsamt oder die Arge als Überbrückung zahlen würde, dauert der ganze Schriftkram und die Genehmigung sicher länger als 6 Wochen. Deshalb wäre es besser, dass sich Dein Bekannter bei einer privaten Person Geld leihen würde. Vielleicht geht das ja (Familie, Freunde usw.). Natürlich mit einem richtigen Vertrag und Rückzahlungsoptionen.

Wenn jemand mittellos ist, ist auch eine Soforthilfe möglich. (Sogar in Bargeld) Man darf sich nurnicht abwimmeln lassen.

@DerHans

...dann hast Du eine gute Erfahrung gemacht, ich selbst für einen Bekannten leider keine.

Warum hat er keinen Anspruch auf Hartz 4? Wenn er kein Hartz 4 bekommt, dann kann er auch keine Mietkaution beantragen. Er soll bei euch bei der zuständigen Arge vorsprechen und Hartz 4 beantragen.

Was möchtest Du wissen?