Über 5.000 Euro Schulden wegen Handy Verträge und und und kann nicht bezahlen was kann ich tun Insolvenz?

4 Antworten

Geh zu einer Schuldnerberatungsstelle in deiner Nähe und lass dir dort helfen. Der Betrag ist eigentlich zu klein, als dass sich eine Privatinsolvenz wirklich lohnen würde. Eher wird man bei der Schuldenberatung versuchen, mit dem Handyanbieter einen Deal abzuschließen, dass man sich dort auf eine kleine Ratenzahlung und Teil-Erlass einlässt. Somit sieht der Handyanbieter wenigstens einen Teil seines Geldes wieder. Bei geringem Einkommen - du sprichst in einer Antwort unten von Arbeitslosigkeit - würde die Privatinsolvenz für den Handyanbieter damit enden, dass er 0 Euro erhalten hat. Dann nehmen die lieber einen kleinen Betrag als gar nichts.

Daher: Lass dich beraten!

Hallo,

das Kind ist jetzt eh schon in den Brunnen gefallen, d.h. Du wirst auf jeden Fall einen Schufa-Eintrag bekommen, egal ob Du nun in die Insolvenz gehst, oder ob Du eine Ratenzahlung hinbekommst.

Wie schon hier geschrieben wurde, geht man wegen 5.000 EUR eigentlich nicht in die Insolvenz. Pauschal kann man das aber nicht sagen.

Vorteil der Insolvenz:
Es fallen keine Zinsen mehr an. Vermutlich wirst Du auch nichts in die Insolvenzmasse zahlen müssen, weil Du arbeitslos bist und nach 6 Jahren ist das Thema erledigt.

Nachteil der Insolvenz:Du darfst Dir 6 Jahre nicht zu Schulden kommen lassen. Musst Du selbst entscheiden, ob Du das hinbekommst, mit Deinen ganzen "guten" Freunden. Weiterer Nachteil ist, dass man in einer Privatinsolvenz nur sehr schwer einen Job findet, falls Du das überhaupt vor hast?

Wenn Du keine Insolvenz machen willst, dann würde ich warten, bis der Gerichtsvollzieher kommt und mit dem eine Ratenvereinbarung aushandeln. An diese Ratenvereinbarung musst Du Dich aber absolut halten.

Nehmen wir aber mal an, Du bekommst das hin, dass sich der Gläubiger auf 50 EUR im Monat einlässt, dass wirst Du einschl. Zinsen mindestens 9 Jahre, vermutlich aber sogar länger, an die 5.000 EUR hinzahlen. Da kannst Du dann auch in die Insolvenz gehen.

Viel Erfolg

Wegen 5000 Euro rentiert sich ein Insolvenzverfahren nicht. Sprech mit den Anbietern, erkläre dass du zahlen willst aber nicht so viel Geld hast und vereinbare eine Ratenzahlung.

Leider Arbeitslos

@berkay32257

Versuch trotzdem mit denen zu sprechen. Vielleicht lassen sie sich auf kleine Raten ein oder erlassen dir sogar einen Teil der Forderung. Der Größte Fehler von deiner Seite wäre gar nicht zu reagieren. Am besten vereinbarst du einen Termin bei einem Schuldenberater, gibt kostenlose Angebote. Eine Privatinsolvenz ist nicht ohne, zieht sich über ich meine 7 Jahre und rentiert sich bei deinen vergleichsweise geringen Schulden in der Regel nicht.

...und ist ausgeschlossen, wenn es sich hier um Betrug handelt.
Davon abgesehen, bist Du auch im Insolvenzverfahren verpflichtet, Dir einen Job zu suchen.

Darf man erfahren wie alt du bist? Wende dich mal online an die Caritas Schuldnerberatung. Die geben wirklich gute Ratschläge, kostenlos und zeitnah.

Und stell dir eine Privatinsolvenz nicht al sZiuckerschlecken vor

21 Jahre alt und leider arbeitslos

@berkay32257

Ohje, aber mach das mal. Die sind da wirklich ok und beraten dich. Hab es im Bekanntenkreis erlebt und gestaunt. Antwort kam fast immer am nächsten Tag. Manchmal gibt es noch Möglichkeiten, den Konkurs zu verhindern. Bei einer persönlichen Beratung kannst du 6-12 Monate warten, was macht das dann für einen Sinn? Anwälte wollen Kohle sehen.

Vielleicht hast du bald wieder Arbeit, dann sieht alles schon ganz anders aus. Evtll lassen sich die Gläubiger auch auf niedrigere Raten ein, für sie besser als wenn alles futsch ist.

Was möchtest Du wissen?