Türschloss leichtgängig nach Einbruch oder Versuch?

3 Antworten

Dass das Schloss leichtgängiger geworden ist kann viele Ursachen haben, z.B. wenn da etwas drin gesteckt hat das den Mechnismus gebremst hat und es beim letzten Schliessvorgang rausgefallen ist. Ein kleiner Holzsplitter z.B.

Wenn versucht wurde ein Schloss zu manipulieren geht es anschliessend eher schwerer als leichter.

Vielleicht hat auch nur der Vermieter ein paar Tropfen Öl ins Schloss getan. Beim Einbruchsversuch geht es in aller Regel nicht unbedingt leichter hinterher.

das heißt die gehen dann ausnahmslos schwerer?

Wenn in Altbauwohnungen mit Holzfußböden schwere Möbel entfernt wurden, kann es auch schonmal dazu kommen, dass die eine oder andere Tür plötzlich leichter geht, das muss aber kein Verbrechen bedeuten, sondern liegt an der Baustatik.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

ja in meinem Fall hat sich in der Umgebung und überhaupt nichts verändert, wie kann es sein,dass mein Schloss von einmal leichtgängig wird

Einbruch mit eigenem Schlüssel - Versicherung zahlt nicht

Ich bin vor kurzem umgezogen. Während ich mit drei weiteren Personen die Möbel aus meiner alten WG herausgeholt habe, habe ich die Haus- und Wohnungstür offen stehen gelassen. Der Schlüssel lag im Wohnungsflur auf einem Esstisch. Während der zwei Stunden, die der Umzug dauerte, war ständig jemand in der Wohnung und meist auch im Hausflur. Als zwei der Helfer schon zur neuen Wohnung vorgefahren sind und ich mit dem Rest auch fertig war, fand ich den Schlüssel nicht wieder, ging aber davon aus, er sei zwischen die Kisten geraten. Deswegen habe ich die Tür hinter mir zugezogen und bin mit dem dritten Helfer auch zur neuen Wohnung gefahren. Dort habe ich noch nach dem Schlüssel geschaut und nicht gefunden, da es aber ein riesiges Chaos war, bin ich weiterhin davon ausgegangen, dass der Schlüssel sich wieder auffindet. Dann habe ich meine ehemalige Mitbewohnerin aus der Wohnung, aus der ich ausgezogen bin, versucht zu erreichen, um ihr zu sagen, dass ich meinen Schlüssel nicht finden kann, habe sie aber nicht erreicht, sie meldete sich am nächsten Abend und meinte, sobald sie wieder in der Wohnung sei, werde sie gucken, ob sie den Schlüssel finde. Als Sie dann am Abend des Tages nach dem Umzug nach Hause kam, rief sie mich an und teilte mir mit, dass eingebrochen worden ist, da keine Einbruchspuren zu sehen waren und die Tür von außen abgeschlossen worden ist, wohl ziemlich eindeutig mit meinem Schlüssel. Es wurden einige Elektrogeräte meiner beiden ehemaligen Mitbewohner gestohlen und viele "Kleinigkeiten". Mit der Polizei wurde schon gesprochen und die Schlösser sind ausgetauscht (auf meine Kosten).

Meine ehemaligen Mitbewohner wollen das Geld für die gestohlenen Sachen zurückbekommen, keiner von uns hat eine Hausratversicherung. Ich bin über meinen Vater und meinen Stiefvater haftpflichtversichert, die wollen aber nicht übernehmen, da es sich bei beiden um alte Verträge handelt, bei denen es keine Schlüsselversicherung gibt.

Und nun zu meinen Fragen: Gibt es eine Möglichkeit, doch noch von der Versicherung Geld zu bekommen? Wie sieht in diesem Fall überhaupt die Schuldfrage aus, rechtlich gesehen?

Zumindest bin ich ratlos und hocke auf einem großen Berg Geld, das ich zahlen muss.

...zur Frage

Bin eingebrochen wurde aber nicht angezeigt?

Hallo ich habe eine Frage und zwar war ich mit 4 anderen Personen in einer Verlassener Papier Fabrik.Wie haben aber dann einen Fast food wagen gefunden der auch auf dem Gelände der Verlassener Fabrik stand da wir neugierig waren und dachten das der Fast Food wagen (HänchenWagen) Verlassen sei wollten wir mal reinzuschauen und sind da eingebrochen eher gesagt ein anderer von uns hat die Tür aufgekommen

so wir haben dann gesehen das da lauter Getränke waren(Cola usw) als wir die Getränke rausgeholt haben sind die anderen weg gegangen und ich blieb da paar Minuten länger als dann auf einmal die Tür zu ging.ich habe sie nicht aufgekommen deshalb habe ich versucht sie aufzutreten ging auch nicht dann hat ein Freund mit die Tür von außen aufgemacht.am nächsten Tag waren die 3 Personen die mit uns waren nochmal dort und sie haben dann einen Brief gefunden der an uns gerichtet war.Da stand das die Besitzer ein Video haben über unseren einbruch und es der Kriminalpolizei gegeben haben sie meinten auch das wir und freiwillig melden sollen damit wir es unter einander klären und nicht vor Gericht sie meinten wenn wir es unter einander klären ziehen sie die anzeige wieder zurück.ich habe mich natürlich gemeldet bin (13)und bin mit meiner Mutter zu denen gegangen wir haben dann die Überwachungskameras Videos angeguckt man sah auch wie ich gegen die tür getreten habe aber man sah nicht ob sie kapput ist oder nicht.Paar Tage später testete meine Mutter die um zu prüfen ob sie wirklich eine Anzeige erstattet haben indem sie nach dem Aktenzeichen gefragt hat die Familie hat jetzt zugegeben das die keine Anzeige erstattet haben. meine Frage ist jetzt ob wir wirklich für die tür bezahlen müssen weil sie haben gesagt das sie der Polizei Bescheid geben haben wenn sie dies getan hätten wär ein Begutachter gekommen um sich die tür und alles anderen anzusehen und um zu sagen wie viel sowas kostet weil er meinte er hat im Internet gesehen das es Ca 800-1000 Euro kostet aber das Ding ist jeder konnte innerhalb von den 10 Tagen da rein gehen und die tür beschädigen und was wenn die tür jetzt noch mehr demoliert ist als sonst dann bezahlen wir doch nicht fürs ganze.deshalb wollte ich fragen 1 ob wir für die tür bezahlen müssen und 2 Ob sie überhaupt auf dem Gelände von der verlassener Fabrik parken dürfen

...zur Frage

Meine eigene Schwester anzeigen (diebstahl)

Hallo, ich bin gerade wieder auf 180 !!!!!!!!!!!!

Meine Schwester (13) beklaut mich fast jedes Wochenende. Sie lebt eigentlich bei ihrem Vater und ist bei uns zu Wochenende ab und an zu besuch, und jedesmal wenn sie nachhause geht fehlen mir Klamotten. Ich geh hart arbeiten für mein Geld (ich bin 24 Jahre) und ich hab bisher wenn klamotten weg waren immer wieder versucht ihr zu vertrauen oder drüber hinweg zusehen und sie quasi schon angebettelt es sein zu lassen... es kommt aber immer und immer wieder vor...sie hat auch schon meine kamera und andere wertsachen mitgehen lassen. Wenn ich bei ihr zuhause vorbei bin , bin ich als mit 2 vollen Tüten wo meine geklauten sachen drin waren nach hause gekommen. das ist doch nicht mehr normal?!

gestern war sie sie ....und heute ist meine lieblingsjeans wieder weg! mir reichts! ich glaube ich war zu nett!!!!!ich will sie jetzt bei der Polizei anzeigen, ich kann kein verständnis und gefühl mehr ihr entgegen bringen, sie ist für mich nicht mehr meine schwester, ich kann sie nur noch schwer annehmen. sie hat mich einfach zu oft enttäuscht um ihr das nochmal zu vergessen.

Also werd ich damit auch irgendwas erreichen können? Ich find es auch traurig das es soweit kommen musste, aber nach dem 20ten mal beklaut zu werden reicht es mir, egal ob es meine schwester ist oder nicht, es ist ein schreckliches gefühl sich in seinen eigenem zuhause nicht mehr sicher und wohl zu fühlen weil man dauernd abchecken muss was in seinem zimmer fehlt...:!

...zur Frage

Kann ich eine Person anzeigen ohne Beweise zu haben, bzw. kann er mich wegen Verleumdung anzeigen?

Hallo, ich habe leider ein Problem bei mir im Mehrfamilienhaus. Vor 2-3 Monaten ist bei mir in den Keller eingebrochen worden. Die Polizei war da und da nur ein Keller aufgebrochen war und an der Eingangstür zum Keller keine Spuren waren, ging die Polizei davon aus das es sich um jemanden aus dem Haus handelt. 2 Wochen zuvor hat mit jemand aus dem Haus geholfen meine Winterreifen in den Keller zu bringen (hat also den Keller gesehen). Den Einbruch habe ich natürlich auch der Hausverwaltung gemeldet. Die sagte mir direkt den gleichen Namen, den ich auch in Verdacht hatte. Aussage: "Ja, wir wissen von Herrn X und seinen tollen Freunden". Naja da ich nichts beweisen konnte wurde das Verfahren natürlich eingestellt. Seit diesem Zeitpunkt ist die besagt Person auch sehr komisch zu mir (Grüßt kaum usw.).

Jetzt zum Eigentlichen: Am Freitag Abend bin ich von der Arbeit gekommen. Da ich mit meinem Auto sehr viel Pech habe, was Parkunfälle und Fahrerflucht angeht, laufe ich eigentlich immer ums Auto und gucke nach ob was neues da ist. Nach der Arbeit habe ich also mein Auto "überprüf", bin nach hause gefahren, habe mein Auto vor der Haustüre geparkt. Als ich nach oben gegangen bin, kam mir besagter Nachbar + 2 Freunde entgegen. Ich wollte nur einen Schlüssel oben aus der Wohnung holen und habe noch was getrunken (6-7 Minuten, max. 10). Als ich wieder nach unten bin habe ich mich ins Auto gesetzt und bin zu meiner Freundin gefahren. Dort steht das Auto auf einem abgeschlossenen Parkplatz wo nur meine Freundin, Ihre Eltern und ich Zugang haben. Am Samstag Morgen wollte ich dann einkaufen fahren und da habe ich dann gesehen, dass der ganze vordere rechte Kotflügel eingetreten war und jemand mit einem Schlüssel o.ä. die ganze rechte Seite zerkratzt hat.

Nun meine eigentliche Frage: :) Kann ich diese Person und seine Freunde anzeigen? Muss ich Beweise haben und kann diese Person mich wegen Verleumdung anzeigen?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, da es um einen Schaden von ca. 3000€ geht.

PS: Polizei hatte ich dann bei meiner Freundin angerufen, die wollte aber nicht kommen da das ganze in einer anderen Stadt passiert ist. Leider komme ich erst heute Abend wieder zurück und werde dann natürlich die Polizei rufen.

...zur Frage

Autoeinbruch - Diebstahl - was tun?

In mein Auto wurde die Nacht (laut Nachbarn gegen 1.00 Uhr) eingebrochen (Scheibe kaputt geschlagen).

Handtasche mit Geldbeutel war drinnen - ich weiß naiv. Normalerweise mache ich das nie, nur gestern musste alles schnell gehen...

Polizei war schon da, Anzeige gegen unbekannt. Impfausweis, EC Karte, Fahrzeugschein sowei Führerschein mit Handtasche wurde im Gebüsch gefunden. Personalausweis, Krankenkassenkarte, Schülerausweis, Arbeitsausweis sowie sämtliche Kundenkarten weg. Geldbeutel auch weg. (Bargeld enthalten)

Autoradio komischerweise nicht gestohlen.

Dass die Sachen weg sind, ärgerlich aber ich kanns nicht ändern. Viel mehr habe ich Angst, ob es Zufall war, dass es mein Auto ist oder ob es gezielt gegen mich war.

  1. Frage: Auto ist teilkasko versichert. Übernimmt die Versicherung die neue Scheibe ? (Beifahrerseite komplett eingeschlagen)
  2. Frage: Muss ich nun Angst haben alleine rauszugehen? Klar könnt ihr mir direkt darauf keine Antwort geben, aber ich bin weiblich, 18 Jahre und habe nun natürlich Angst.

3.Frage: Wie sehen die Chancen aus, dass der Täter gefunden wird? Ich meine.. WER macht sowas!??!

Und eine ganz wichtige Frage: Ich habe meine EC Karte sofort sperren lassen, diese ist mittlerweile aber wieder aufgetaucht. Nun möchte ich gerne wissen, ob der Täter mein Konto leer geräumt hat. (Was für mich ein enormes finanzielles Problem wäre!) Gibt es irgendeine Möglichkeit trotz Sperrung (Entsperrung schon beauftragt) mein Kontostand einzusehen?

4.Frage: Die Chance, dass ich meine Ausweise zurück bekomme ist niedrig? (International zur Fahndung eingesetzt durch Polizei wegen Ausländerbetrug/Ausweisfälschung)

Vielen vielen Dank !!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?