trotz krankschreibung fahrstunde

5 Antworten

Wenn mit "bis Ende der Woche" gemeint ist "bis 27.1.12", dann bist Du für Deinen Arbeitgeber bis zum Ende des heutigen Arbeitstages krankgeschrieben. Soll heissen: Wenn Du z.B. im Einzelhandel bis 20.00 Uhr arbeiten müsstest, ginge das mit der Fahrstunde gar nicht. Wenn Du z.B. bei einer Versicherung arbeitest und um 14.00 Uhr (weil Freitag) Feierabend hättest, könntest Du die Stunde nehmen, weil alles, was heute nach Feierabend ist, den Arbeitgeber nichts mehr angeht.....So kenne ich es.

Es müsste wirklich die Möglichkeit geben, schlechte und "gefährliche" Antworten zu löschen wie hier Ihre Antwort

Gemeint ist immer Datum bis 24 Uhr und nicht je nach Dienstschluss, so ein Quatsch.

@BBausKL

Ich ziehe meinen Beitrag zurück.

Ich weiß ja nicht, was du hast, aber meinst du wirklich, dass du mit evtl. Fieber, Übelkeit, Kopfschmerzen, etc. dich gut auf den Straßenverkehr konzentrieren kannst? Zum Arbeiten bist du ja auch nicht fähig .. zum Autofahren dann als Anfänger erst recht nicht.

Bei mir war das damals so, dass man, wenn man krank war, in der Fahrschule angerufen hat und die Fahrstunde wurde dann storniert. Musste man natürlich auch nicht zahlen. Es wäre also am sinnvollsten gewesen, wenn du am Mittwoch, nachdem du dein Attest in der Hand hattest, sofort deinen Fahrlehrer informiert hättest. Jetzt ruf einfach an und sag, dass du heute krankgeworden bist; dann wird er die Stunde garantiert auch so löschen können. Wenn du aber erwähnst, dass du schon seit vorgestern krank bist, musst du vielleicht sogar was zahlen, da du ja die Pflicht gehabt hättest, ihn zu informieren. Ich weiß aber nicht genau, wie das bei euch geregelt ist .. so war das zumindest immer bei uns. Gute Besserung

Meine Mutter hat mich etz dazu erinnert dass ich fahr, trotz Kopfschmerzen. Und wenn ich abgesagt hätte, hätte ich ärger von meinen Eltern bekommen

Sag besser ab. Verschieben ist sinnvoller als nur Mist rausfahren und dann nochmals auf die AB müssen.

Was du in deiner Zeit machst ist egal. DU kannst mit einem Schnupfen oder Erkältung Auto fahren. Wenn du nun wegen einem gebrochenem Bein krankgeschrieben wärst und dann Auto fährst wär das was anderes. Also wenn das nix direkt mit deiner Tätigkeit zu tun hat ist das egal. Das dein Arbeitgeber das persönlich nicht gerne sieht ist was anderes, machen kann er deswegen nichts. Und wie schon gesagt, wenn du wirklich stark beeinträchtigt bist wegen Erkältung und tränende Augen hast und dich nicht konzentrieren kannst dann sag lieber ab.

Was möchtest Du wissen?