Trotz Krankschreibung etwas mit Freunden unternehmen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich darfst du vor die Tür...

Letztendlich darfst du alles machen was keinen negativen Einfluss auf deine Genesung hat.

Zum Beispiel dürftest du kein Tennis spielen gehen und deine Hand somit weiter belasten.

Wenn du krankgeschrieben bist, hast du alles zu unterlassen was deine Genesung verzögern oder gefährden könnte. Du darfst also unbesorgt und ohne arbeitsrechtliche Konsequenzen befürchten zu müssen mit deinen Kumpels um die Häuser ziehen. Auf keinen Fall aber solltest du das Bierglas mit der rechten Hand stemmen, das könnte deine Genesung verzögern. ;-)

Das ist Deine alleinige Entscheidung. Du bist doch alt genug oder doch nicht. Ansonsten erübrigt sich doch die Frage. Ehrlich gesagt, wenn man eine Bar besuchen kann, könnte man auf der Arbeit eine leichte Tätigkeit nachgehen. Denn was ist wenn Du Dich betrinkst und fällst dann auf die rechte Hand und dadurch werden die Beschwerden noch schlimmer.

Falsch, ich brauche meine rechte Hand extrem, bin ja auch nur als Prodkutionshelfer eingestellt, das sind immer körperliche Jobs. Meine Frage ging jetzt auch nicht nur speziell richung Bars / Weggehen, sondern eher allgemein. Z.B. ob es ein Problem darstellen würde, Shoppen zu gehen, oder ein Eis zu essen. Das sind ja alles Aktivitäten, die in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Betrinken kann ich mich auch zuhause.

@Toadie

Dann gehe doch. Wie schon gesagt es ist doch Deine Entscheidung.

@Toadie

Dann gehe doch. Wie schon gesagt es ist doch Deine Entscheidung.

Also meine Meinung wäre, bleib zuhause, mir wäre die Gefahr des "Entdeckt werden" zu gross. Die Entscheidung bleibt aber bei Dir.

wenn er nicht bettlägrig ist darf er raus

@deSade

Habe nichts anderes geschrieben.

So lange du nicht bettlägerig Krankgeschrieben bist, kannst du natürlich auch mal raus gehen. Aber in Bars feieren gehen könnte einen sehr schlechten Eindruck machen.

Was möchtest Du wissen?