Trotz falschem Namen und falscher IBAN Geldabbuchung?

3 Antworten

Falsche IBAN = i.d.R. keine Abbuchung, soweit es diese IBAN nicht zufällig seitens eines anderen Kontoinhabers gibt - nur der ist dann hoffentlich aufmerksam genug den Betrag zurückbuchen zu lassen.

Und dann wird man, je nachdem in welchem Zusammenhang Du / er falsche Angaben gemacht hat, versuchen den Betrüger zu finden.

Damit jemand von einem Konto Geld abbuchen kann, benötigt er einen Abbuchungsauftrag des Kontobesitzers - in Papierform - welchen dieser eigenhändig unterschrieben hat.

Normalerweise erteilt man nur sehr vertrauenswürdigen Unternehmen einen Abbuchungsauftrag. Das ist etwa die Telekom, der Stromversorger, der Gasversorger, die Gemeinde (Wasser, Kanal + Müllabfuhr). An eine Privatperson erteile ich keinen Abbuchungsauftrag. Wenn ich jemand etwas abkaufe, dann bezahle ich das bar oder per Überweisung auf sein Konto.

die IBAN falsch abgegeben (Bank aber die richtige angegeben)

Was bedeutet das? Wem hat die Bank die richtige gegeben und woher wusste sie das?

Und keine Sorge er hat sich nicht im Internet bestellt

Was da wohl gekommen wäre?

Was möchtest Du wissen?