Trotz einer Nichtveranlagungsbescheinigung eine Steuererklärung beim Finanzamt einreichen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Nichtveranlagungsbescheinigung ist in der Regel drei Jahre lang gültig. Deine Freundin muss in dieser Zeit keine Steuererklärung einreichen, sofern sich die steuerliche Situation nicht verändert. Wenn deine Freundin übrigens Konten bei mehreren Banken hat, kann sie gleich mehrere NV-Bescheinigungen beim Finanzamt beantragen.

Steigen irgendwann wieder die steuerpflichtigen Einnahmen, muss sie die Bescheinungen wieder an das Finanzamt zurückgeben.

Nein, muss sie nicht. Es sei denn, ihre Einkommensverhältsnisse haben sich so verändert, dass sie zur Einkommensteuer veranlagt wird.

Nein. Muss man nicht.

Was möchtest Du wissen?