Trotz Attest in die Schule. Muss man Klausur mitschreiben?

4 Antworten

Sie kann nicht einfach zur Berufsschule gehen. Wenn sie krank geschrieben ist und ihr dort etwas passiert, dann muss ihre Versicherung nicht zahlen, denn sie hatte dort nichts zu suchen. dazu braucht sie eine Gesundmeldung und dann muss sie auch mitschreiben.

Wenn sie eine Krankschreibung hat und diese abgegeben hat, sollte sie nicht in die Schule. Das hat auch versicherungsrechtliche Gründe.

Verstehe die Situation nicht.

Wenn ich schon eine Krankmeldung habe und nichts für eine Klausur getan habe, dann bleibe ich doch zuhause.

Kommt sie zum Unterricht wird die Krankmeldung nichtig und sie muss die Arbeit schreiben.

darum gehts nicht. Wieso können Menschen eine Frage nie ohne persönliche Wertung abgeben?

Aber wenn dein letzter Satz so stimmt ist es ja eine klare Sache. Kannst du das zu 100 % sagen? oder kann es auch sein, dass der Lehree eine persönliche Entscheidung fällt?

@Andre1987

Sie ist ja in einem Betrieb. Wie du weißt heißt es ja eigentlich nicht Krankmeldung sondern "Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung". Mit dem Erscheinen an der Arbeit signalisierst du, dass du arbeitsfähig bist. In dem Fall ist ja die Schule die Arbeitsstelle, da sie zum festen Bestand der Ausbildung gehört.

@TimWu

Ja, so sehe ich das auch.

Sie ist nur felsenfest überzeugt, dass sie nachschreiben kann.

@Andre1987

Klug wird man nur durch Erfahrung. Hat sie die Arbeit versemmelt ist es halt so. Um ehrlich zu ist es auch nicht mein Problem :D

Es kann sein ( auch wenn ich es nicht glaube), dass die Lehrerin sagt, dass sie nicht mitschreiben muss, ich gehe jedoch davon aus das sie es muss. Ist halt ihre Entscheidung.

Wenn sie vom Arzt krank geschrieben ist, muss sie auch zu Hause bleiben, oder sich erst wieder gesund schreiben lassen.

Gruß Pou

Was möchtest Du wissen?