Trommeln im Mietshaus für Verein üben ist das erlaubt?

9 Antworten

Eine ganze Reihe von Musikinstrumenten sind vom "üben" zu Hause ausgeschlossen, dazu gehören neben Trompete, Posaune auch Trommel, Pauke und ähnliche "Krachmacher".

Für die "leisen" Instrumente gilt, dass man außerhalb der Ruhezeiten (Hausordnung) ein Üben dulden muss, wenn auch zeitlich begrenzt (die Ansicht der Gerichte, was erduldbar ist, hängt immer vom Einzelfall ab) und man steht sich sicherlich besser, eine Einigung mit den Mitbewohnern anzustreben. Zumindest ich würde mich in so einem Fall quer stellen ...

Einen Teil der Instrumente kann man dämpfen, ob man dann noch sinnvoll über kann, mag und kann ich nicht beurteilen.

Falls alle Stricke reißen gibt es für Schlagzeuge Übungspads, die werden aufgelegt und reduzieren die Lautstärke

Solange Ihr Euch an die üblichen Ruhezeiten (siehe Hausordnung) haltet, könnt Ihr Krach machen. Sonst wär ja im Mehrfamilienhaus wohnen ne übelste Qual...

Hier zu Wohnen ist ne Qual!!! Die regen sich sogar auf wenn meine Kinder draußen auf der Straße Spielen!!! Im Garten lass ich sie ja schon nicht mehr! Aber die blöden Nachbarn finden immer etwas!

@soul29

Find ich schlimm, dass keiner mehr Kinder erträgt! Die bei mir im Haus sind auch laut, aber des ist doch normal!

Solang du nix gegen den Mietvertrag machst, können dir die "guten Nachbarn" eigentl nix (ausser Unterschriftensammlung). Wenn du dann mit der miesen Stimmung umgehen kannst (musst :/), wird dein Sohn a richtjer Trommler! Vielleicht zu deren Freude noch ne Tuba? lol

@soul29

Und dann soll er auch noch in der Wohnung trommeln... Das kann doch nur Ärger geben.

Ruhezeiten oder sich mit den anderen Mieten absprechen, wann und wie lange man spielen kann

20 - 25 Minuten außerhalb der Ruhezeiten sind erlaubt, für Berufsmusiker sogar 45 Minuten. Trotzdem vorher mit den Nachbarn sprechen um unnötigen Stress zu vermeiden.

Was möchtest Du wissen?