Trockenraum im Keller - für wäsche?

5 Antworten

Wenn davon nichts im Mietvertrag steht, brauchst Du auch keinen zur Verfügung stellen. Im übrigen würde ich es per Hausordnung untersagen, dass Wäsche in den Keller-/Abstellräumen getrocknet wird. Die Durchlüftung ist meist nicht gerade gut und dann kann es je nach Bauzustand bald sehr feucht und schimmelig werden.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – In diesen Bereichen selbst seit langer Zeit tätig.

Nur wenn ein Trockenraum im Mietvertrag erwähnt wird. Diese Räume sind häufig ungenutzt, da viele Mieter ihr Wäsche in der Wohnung trocknen

wenn im Mietvertrag einer erwähnt ist, dann muss man ihn auch zur Verfügung stellen. alternativ einen Dachraum. in der heutigen Zeit in der fast jeder einen Trockner hat, sollte man darauf achten, solche ollen Kamnellen aus den Verträgen rauszuschreiben....

nein - soviel ich weiß, gibt es keine gesetzliche Verpflichtung dafür. In meinen letzten 2 Wohnungen gab es einen Trockenraum, der war aber so feucht, daß ich ihn nicht nutzen konnte. Da ich aber weiß vonrichtig heizen und lüften ist das trocknen in der Wohnung kein Problem.

Wie das offiziell ist weiß ich nicht. Ich selber bin Mieter und habe keinen Trockenraum für die Wäsche. Habe auch Waschmaschine und Trockner im Bad der Wohnung, nicht im Keller.

Darf mein Vermieter mir verbieten meinen Kellerraum abzuschließen?

Hallo,

ich wohne jetzt etwas mehr als ein Jahr in meiner ersten Wohnung. Bisher hat es auch noch nie großartig Probleme gegeben.

Ich Wohne ganz oben in einem drei Parteien Haus, alleine. In dem Flur oben befindet sich mein Abstellraum, der nur durch den Flur zu betreten ist.

Außerdem habe ich noch einen Kellerraum in den ich aber laut meinem Vermieter nur Fahrrad und Waschmaschine hineinstellen darf. Dadrin befindet sich auch eine Tür zum Garten meiner Nachbarn.

Im Mietvertrag sind beide Räume unter dem Punkt "Räume, welcher der Mieter alleine nutzt" aufgeführt und es wurde auch am Anfang nichts weiter dazu gesagt.

Jetzt ist es so, dass mein Vermieter gestern bei mir vor der Tür stand. Wohl etwas überrascht das ich da war (da ich Urlaub habe) und meinte mir vorschreiben zu müssen, dass ich meinen Abstellraum aufräumen muss. (Wo nebenbei gesagt nur Stühle, Pfand, Kartons Papiermüll und ein paar alte Möbel, die wir vor ein paar Wochen ausgetauscht haben und ich diese Woche sowieso weg bringen wollten stehen.)

Auf meine Frage woher er den Überhaupt wüsste wie es in meinem Abstellraum aussehe sagte er wie selbst verständlich ja er müsste da ja immer mit dem Schornsteinfeger rein. Darauf hin habe ich ihm gesagt, dass ich da gerne drüber informiert werden möchte wenn er in meine räume geht, und er das überhaupt nicht darf. Das wäre ihm egal, er müsste da schließlich rein. Daraufhin habe ich ihm gesagt, dass ich da ein neues Schloss rein machen werde, wenn er das weiterhin macht. Er meinte nur das können sie sich abschminken und übrigens sollten sie ihren Kellerraum auch mal wieder aufräumen.

Daraufhin habe ich gestern Abend um 8 Uhr meinen Kellerraum abgeschlossen und heute morgen um noch nicht mal 11 Uhr rief er mich an. wieso ich jetzt aufeinmal meinem Kellerraum abschließen würde. ich Dürfte dass nicht, immerhin wäre das ein Fluchtweg und der Durchgang für meine Nachbarn in den Garten.

Davon hat mir vor einem Jahr aber keiner was gesagt, und es ist auch nicht als Fluchtweg ausgeschildert.

Ich habe dann nur gefragt was die denn in meinem Keller zu suchen haben, worauf hin er nur meinte ja wir sind ja die Hausmeister.

Mich würde einfach mal interessieren, was ihr da so zu sagt.

liebe grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?