Trennungsjahr aber gemeinsame Wohnung, wer kontrolliert das?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Keiner kontrolliert das, wichtig ist: getrennte Konten, getrennt einkaufen, den Kühlschrank aufteilen, seine Wäsche allein waschen etc. Am besten ab und zu Zeugen haben, beste Freundin/ bester Freund, die sehen, dass man die eigene Wäsche aus der Maschine holt. Evtl. ist man sich ja auch einig wegen des Beginnes des Trennungsjahres, dann gibt es keine Stress.

Es ist immer besser, dass Trennungsjahr in verschiedenen Wohnungen zu verbringen, dann gibt es keinerlei Missverständnisse. Wenn man zusammen gesehen wird, heisst da ja nicht, dass man gemeinsam wirtschaftet. Eine Trennung innerhalb einer gemeinsamen Wohnung halte ich für schwierig. Beim Scheidungstermin ist es auch einfacher wenn man zwei Wohnungen hatte, dann kann keiner sagen, es wurde gemeinsam gekocht, gewaschen, etc.

Danke. Das Problem ist das fehlende Geld und die sehr sehr schlechte Lage auf dem Wohnungsmarkt. Daher wollten beide zusammen in der Wohnung bleiben, zumal er nach der Scheidung in seine Heimatstadt zurückziehen wollte und da sie ja kein Unmensch ist, hat sie gesagt, er kann solange dort wohnen bleiben - die Wohnung ist ja groß genug, dass man diese in eine "2er-Scheidungs-WG" aufteilen kann. Im Internet stand, dass das möglich sei. Die Frage war aber eigentlich die, ob und wer das überhaupt kontrollieren kommt.

Was möchtest Du wissen?