Trennung und Wohnrecht?

4 Antworten

Polly

Wie viel Fehler willst du eigentlich noch machen?

1. Übertragung eines Miteigentumsanteils an deinen Ex.

2. Risiko des Scheiterns des "günstigen"
Übertragungsvertrags wegen einer (Rest) Nutzung von gerademal sechs
Monaten.

3. Einen Fachmann nicht einschalten und dies trotz des relativhohen Vermögenswerts mit fehlenden Mitteln  begründen.

Erwartest du auf deine magere Frage allen Ernstes eine brauchbare
Empfehlung anonym, kostenlos unter Ausschluss jeglicher Haftung?

Was hältst du von einer Teilungsversteigerung?

Wenn Sie Kosten oder gar höhere Verluste fürchten, dann üben Sie sich weiter in Geduld!

Trennung und Wohnrecht, ja, da gibt es einen Zusammenhang. Aber das ist deine Frage?

Natürlich nicht, ich habe zu schnell "geklickt". 

Wie wäre es mit einer vollständigen Frage, so mit Subjekt und Prädikat?

Was möchtest Du wissen?