Trennung mit unehelichem Kind - wem stehen die Kindersachen/-Möbel zu?

4 Antworten

Übel, einfach nur übel. Geh zum Amt, da ist auch eine Art Unterhaltsvorschuss fällig und sag das beim Jugendamt und bei Gericht, wo es um den Umgang geht.

Und einen Anwalt nehmen, es gibt eventuell Zuschüsse dafür.

Alles gute für alle dreie, auch wenn ich den KV wünsche, dass er mal auf den Boden kommt. Erst recht der KM und dem Nachwuchs.

der kindesmutter steht das kinderzimmer zu und der kleinkram des kindes (hochstuhl, badewanne, bettzeug, klamotten etc). wenn sie garnichts mehr hat, kann sie die herausgabe schriftlich verlangen oder wird diese erklagen müssen.

was aber tut sie in der zwischenzeit? hat sie anspruch auf alg2? dann sollte sie dort einen antrag auf erstausstattung für das kind stellen und auch für dinge die sie eventuell sonst noch benötigt. das könnte voll bewilligt werden oder eben hilfsweise auf darlehen. dies sollte sie mit dem sb besprechen und sich nicht abwimmeln lassen, da das kind den bedarf jetzt hat.

weiteres kannst du auch gern hier nachlesen: www.elo-forum.org oder www.allein-erziehend.net

Klage auf Herausgabe der Kindersachen. Eilantrag. Den übrigen Hausrat kannst du enklagen, soweit er dir gehört. Wende dich an deinen Anwalt. Die Chancen halte ich für ausgezeichnet, dein Anwalt wird dir mehr sagen können.

Auch wenn z.B. das Kinderzimmer ein Geschenk der Eltern des KV‘s zur Geburt war?

@Gremling303

Ja, es war ja ein Geschenk an das oder für das Kind, nicht wahr? Und wiederholen ist gestohlen. Red mit deinem Anwalt!

@Gremling303

Ein Geschenk der Eltern des Kindsvaters an das Kind.

@holgerholger

Wenn die Großeltern nun behaupten, es wäre nie geschenkt, sie wären die Eigentümer. Wer ist in der Beweispflicht, dass es (k)ein Geschenk ist?

die Familie will der KM das Leben zur Hölle machen und vergessen dabei, dass sie dem Kind schaden (kein Kinderzimmer).

Was will denn der Partner OHNE Kind ,mit diesen Sachen?

Es gibt kein weiteres Kind. Und Umgänge finden wie gesagt vorerst begleitet statt und danach sind auch Übernachtungen beim KV aufgrund des Alters und den Vorkommnissen erst mal ausgeschlossen.

@Gremling303

Und nach dieser Aktion wird der Umgang auch bestimmt nicht ausgeweitet...

Leider musst du wirklich zum Anwalt... Viel Erfolg!

@Gremling303

nun der begleitete umgang findet erstmal laut beschluss für einen begrenzten zeitraum statt und das ist nicht für immer. in absehbarer zeit wird es dazu eine neue bewertung geben und er wird bei erfüllung aller erforderlichen auflagen auch alleinigen umgang mit übernachtungen bekommen. dazu ist das kind mit 8 monaten nicht zu klein und es ist normal das die übernachtungen nach dem abstillen in normalem umfang einsetzen.

@markusher

Da der KV knapp 200 km weggezogen ist, ist es laut Gericht einem Kleinkind erst ab Schulalter zumutbar.

Was möchtest Du wissen?