Totschlag besonders schwerer fall?

2 Antworten

Jede vorsätzliche Tötung ist grundsätzlich ein Totschlag, sofern kein Mordmerkmal vorliegt. 

Ein Totschlag im besonders schweren Fall kann zum Beispiel vorliegen, wenn die Mordmerkmale nicht einschlägig sind, jedoch ähnlich gelagerter Fall zu einem der Mordmerkmale vorliegt. Das kann zum Beispiel bei besonders planvoll berechnendem und besonders brutalen Vorgehen der Fall sein (sofern keine Grausamkeit), oder wenn ein nicht strafbares aber ihm unangenehmes und von ihm selbst provoziertes Geschehen verdeckt werden soll (sofern keine Verdeckungsabsicht). Grundsätzlich sind die möglichen Fälle jedoch unbegrenzt.

Das wird immer individuell entschieden, jeder Fall ist einzigartig. Aber ich würde sagen, wenn man jemanden umbringt, nur weil man verbal beleidigt wurde, ist es ein schwerer Fall und sollte wie Mord behandelt werden.

Unsinn. Das ist ein klassischer Totschlag, also eine vorsätzliche Tötung.

Was möchtest Du wissen?