Totalschaden nach Unfall, wann zahlt Versicherung erfahrungsgemäß

5 Antworten

Ich kenne einen Fall, da hat es vier Wochen gedauert, bis die Versicherung gezahlt hat. Aber das ist jetzt nur eine schwache Orientierung für Dich, das hängt wahrscheinlich auch von der Versicherung des Verursachers ab. Die sichten jetzt erstmal das Gutachten (was Ihr hoffentlich direkt an die Versicherung geschickt habt) und dann zahlen sie.  -- Warum habt Ihr denn einen Anwalt eingeschaltet, wenn der Unfallverursache die Schuld doch zugegeben hat? Kostet nur unnötig Geld. lg Lilo

P.S. Ihr habt ja den Namen der Versicherung, ruft dort mal an, und fragt, wie es aussieht mit der Stellung eines Leihwagens,da Dein Mann ohne Auto seinem Beruf nicht nachgehen kann. Das müsste die Versicherung bzw. der Unfallverursacher eigentlich auch zahlen.


Es besteht ein Anspruch auf einen Leihwagen, den ich aber bei dem Autohaus mieten würde, wo ich dann auch den Ersatzwagen kaufen würde. Ich würde den Leihwagen in einer Klasse tiefer nehmen,. Z.B. einen Polo wenn der Familienwagen ein Golf war.

Es kommt nicht darauf an was der Unfallverursacher zugegeben hat, es kommt auf die polizeiliche Unfallaufnahme an.

Wenn ihr auf das Auto angewiesen seit, dann steht euch vom Zeitpunkt des Unfalls bis zur Anmeldung des Ersatzwagen ein Mietwagen zu. Vorraussetzung ist, das sowohl Nutzungswille und Nutzungsmöglichkeit vorhanden sind. Zusätzlich habt ihr eine Schadensminderungspflicht. Das beduetet wenn ein Taxi billiger ist, dann solltet ihr dieses auch in Anspruch nehmen.

Euer Anwalt hat hoffentlich die Versicherung schon aufgefordert ggf. einen entsprechenden Vorschuß zu zahlen und darauf hingewissen das ansonsten Finanzierungskosten bzw. eine längere Mietdauer anfallen.

Ooch, wenn da noch ein Anwalt drin rum muschert, dann will der erst mal Akteneinsicht. Das dauert so 4 Wochen. Dann muß er den Fall noch bearbeiten, das kann noch mal 4 Wochen dauern. Wenn du einen Anwalt beauftragst, dann mußt du auch Zeit haben.

Wenn das Auto ausfällt, steht Euch ein leihwagen zu, den der Verursacher bezahlen muss. Und wenn Ihr eine Kategorie niedriger wählt, als Euer eigenes Auto ist, braucht Ihr keinen Eigenbeitrag zu leisten. War zumnindest früher so.

Was möchtest Du wissen?