Tochter 21 Jahre, Ausbildung abgebrochen und arbeitslos gemeldet. muß ich noch Unterhalt zahlen?

5 Antworten

Für Erwachsene wird nur Unterhaltsanspruch angenommen, wenn auch die Notwendigkeit besteht. Da deine Tochter wahrscheinlich vollzeit arbeiten kann, sollte der Unterhaltsanspruch fraglich sein.

Die Altergerenze ist dabei 18. Dann werden Kinder Erwachsene. Die 25 jahresgerenze ist nur bei Kindergeld und ALG2 wichtig.

ja, solange sie noch nicht 25 ist und eigenes geld verdient musst du für den unterhalt aufkommen

nein, so einfach ist das nicht.

bis 25 nur wenn sie zu krank ist zum arbeiten oder halt studiert oder ne ausbildung macht. wenn sie rumgammelt, brauchst du laut familienrecht nicht für sie aufzukommen, wohl aber laut sozialrecht, das heisst, sie bekommt kein hartz IV.

Bis zum Ende der ersten Ausbildung musst du zahlen.

Deine Tochter kann nur abbrechen und eine weitere Finanzierung erhalten, wenn sie die Ausbildung (von den Anforderungen her) nicht zu leisten in der Lage ist und somit eine andere Ausbildung aufnehmen muss, da sie ihr Ausbildungsziel nicht erreichen kann.

Abgesehen von kleinen Besonderheiten, muss die Ausbildung, von der Schule, bis zum Ausbildungsabschluss durchgehend geleistet werden. In einem Zug.

Alle Unterbrechungen die nicht auf einer Beschränkung beruhen, die das erreichen des Ausbildungszieles ausschließen, führen dazu das der Anspruch auf Unterhalt verwirkt ist.

ein volljähriges Kind das sich weder in Schule noch in Ausbildung hat keinen Unterhaltsanspruch gegen seine Eltern. Ein erneuter Anspruch kann beginnen , wenn die Ausbildung aus gesundheitlichen Gründen abgebrochen wurde. eine Altersgrenze bis 25 gibt es nicht und ich kann es nicht mehr lesen. Eltern haben die erste Ausbildung im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu finanzieren. Selbstbehalt jedes Elternteil 1150 euro, jüngere Geschwister und die Ehefrau gehen vor.

Was möchtest Du wissen?