Tierversuche strafbar?

12 Antworten

Weil sie manchmal eben noch notwendig sind, man kann nicht alles an künstlichen Dingen oder Bakterien testen...Und bevor etwas an Menschen getestet werden darf, muss nun einmal geprüft werden, ob es ungefährlich ist. Das betrifft vor allem Medikamente, bei Kosmetik würde ich auch sagen, dass es nicht zwingend notwendig ist.

Ach bevor man es an menschen testet muss es ungefährlich sein?! Tiere sind genaus solche lebewesen wie Menschen...

@fluffyrabbit

Ich werde darüber nicht mit einer 14 Jährigen diskutieren xP Ich habe dir eine Antwort gegeben, das ist alles. Nein, sie sind zurecht nicht verboten.

Wenn du gerne selbst testen möchtest, meld dich freiwillig, dann ist allen geholfen. Tiere stehen unter dem Menschen, das ist vom Gesetz her nun einmal so, kannst du dich auf dem Kopf stellen wie du willst. Und auch das ist richtig so. Das heißt nciht, dass die selben Wissenschaftler die Tierversuche durchführen nicht auch eigene Haustiere haben als Beispiel und diese sehr lieb haben.

@Tragosso

Naja, leider sind sie eben doch oft unnütz.

Allein unter manchen Affenarten, sind die Auswirkungen verschieden. Geschweige denn dann zum Menschen. :-)

Hahahahaha du bist der beste

tierversuche sind nicht immer strafbar, z.b. für medikamente. Die müssen nun mal erst an tieren getestet werden bevor man sie an menschen testet.

Also wenn man Wirbeltiere grundlos tötet oder diesen erhebliches Leiden oder Schmerz zufügt.

Würde man diesen § gänzlich ohne Ausnahmen befolgen, so wäre auch das Schlachten von Tieren quasi unmöglich. Grundsätzlich gilt der § zwar, jedoch gibt es eben Ausnahmen und zu diesen Ausnahmen zählen auch u. a. Tierversuche.

Also ich meine marken wie balea oder essence machen auch keine Tierversuche, haben aber trotzdem gute produkte.

Die dürfen ihre Produkte doch auch nur Verkaufen, weil die verwendeten Inhaltsstoffe irgendwann mal getestet wurden. Es ist natürlich schön, wenn keine unnötigen Tests für Kosmetik durchgeführt werden. Dennoch ist es natürlich auch ein guter Marketing-Trick.

Warum verbietet man das nicht? Eigentlich könnte eine Tierschutzorganisation theoretisch hingehen und die Tiere mitnehmen oder?

Wer in Deutschland Tierversuche machen will, der muss auch mit dem Tierschutz zusammenarbeiten. Das Tierschutzgesetz gibt nämlich gewisse Richtlinien vor, die zu befolgen sind. Erleiden Versuchstiere bei dem Versuch Qualen, die eigentlich im Eahmen des Versuches vermeidbar wären und das LAGeSo bekommt Wind davon, kann das Labor ihre Zulassung verlieren.

Und einfach verbieten kann man Versuche auch nicht, ohne dass es gewisse Folgen hätte. Auch wenn einige Tierschützer gerne die Behauptung in den Raum stellen, dass alle Tierversuche unnütz seien, ist es leider nicht der Fall. In der medizinischen Grundlagenforschung ist man leider noch auf viele Versuche angewiesen, wenn man in absehbarer Zeit zu neuen Erkenntnissen gelangen will. Natürlich tut sich viel bei den Versuchsmethoden ohne Tiere (oder mit weniger Tieren), aber alles kann eine Zellkultur auch nicht leisten, sonst täte man dies bereits.

Hallo,

Tierversuche sind (sollten, schwarze Scharfe gibt es immer) gesetzlich geregelt. Es muss immer protokolliert werden, wie viele Tiere man "benutzt", welche Medikamente etc. verabreicht werden usw.

Tierversuche sind sicher in manchen bereichen unnütz (Kosmetik, Lebensmittel), aber in der Medizin unverzichtbar.

Mach dir lieber eigene Gedanken, Informier dich unabhängig, und bilde deine Eigene Meinung. Hier findest du nur vorgefertigte Meinungen.

mfg gurry

Informier dich unabhängig

Naja. Mit der "Unabhängigkeit" ist es oft wie mit der "Wahrheit". Wer am lautesten schreit, dass er das eine oder das andere besitzt, ist nicht selten am weitesten davon entfernt das eine oder das andere zu besitzen.

Auch in der Medizin sind sie nicht unbedingt nötig...

@Flupp66

doch momentan geht das noch nicht ohne

In der Kosmetik sind Tierversuche seit dem 11märz 2013

Hi Fluffy,

du hast deine Frage eigentlich schon selbst beantwortet:

Wer ein Tier grundlos ....

Für Tierversuche gibt es aber einen Grund. Sie dienen Kontrollen, der Ausbildung oder der Forschung.

Tierversuche werden beantragt und ein Tierschutzbeauftragter muss dann den Versuch durchgehen, Abläufe verbessern, eingesetzte Medikamente und Geräte erlauben oder u.U. verbieten, die Tierzahl ändern oder die ganze Methodik, aber am Grundprinzip dahinter, kann er nichts ändern, für manche Forschungsthemen braucht man Versuchsobjekte und für sehr schmerzhafte oder auch verstümmelnde wird sich kein Mensch freiwillig melden!

Dazu kommt, dass Tierschutzorganisationen nicht einfach Tiere irgendwo rausholen können. Sie haben keine gesetzliche Handhabe oder Rechtfertigung, wenn dann müsste man das Labor anzeigen und dann würde der Amtstierarzt die Tiere "heraus" holen (bei einem großen Unternehmen vermutlich erst nach einem Urteil). Bei Versuchstieren würde das aber i.d.R. auch mit einer Tötung einhergehen, da viele ohne Schmerzen nicht weiter Leben können oder auch ein Gefährdungspotential für andere darstellen.

Übrigens Balea wirbt zwar gern damit, dass ihre Produkte tierversuchsfrei sind, die eingesetzten Grundstoffe, die sie von anderen Beziehen, sind es aber nicht immer. Die Rohstoffe, die aus der Eu kommen, sind dabei weniger das Problem, aber da heutzutage gern im billigen Ausland produziert und eingekauft wird, kann man sich darauf nicht verlassen.

Hier kannst du das nochmal nachlesen:

http://www.kosmetik-vegan.de/erbse/tierversuche-dm-drogerie-markt/

Heutzutage kann man viele Tierversuche minimieren oder ganz ersetzen, aber bei manchen Dingen geht es leider noch nicht.

Was möchtest Du wissen?